So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35630
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Mein Mann hat Lungenkrebs 3 a. Ich würde ihn gerne Hasch

Diese Antwort wurde bewertet:

mein Mann hat Lungenkrebs 3 a . Ich würde ihn gerne Hasch Kekse backen. Würde ihm das helfen oder eher schaden? Vielen Dank für eine Antwort

Guten Morgen,

Haschkekse sind keine gute Idee, wenn Ihr Mann sie nicht gewohnt ist. Ihr THC- Gehalt ist nicht standardisiert, deswegen kann der Konsum zu Luftnot, Übelkeit, Schwindel und anderen unangenehmen Nebenwirkungen führen. Es reagiert ja nicht jeder mit Entspannung und einem besseren Befinden darauf, und wenn Ihr Mann nicht sowieso regelmäßig THC konsumiert, wissen wir überhaupt nicht, wie er reagiert. Ist er das Rauchen von Joints gewohnt, mag ihm ein Ersatz durch Haschkekse (rauchen sollte er ja nun wirklich nicht mehr!) attraktiv scheinen. Dann muss man aber bedenken, dass ein kranker Körper sehr viel weniger verträgt als ein gesunder.

Insofern sehe ich das außerordentlich skeptisch. Falls Sie es dennoch versuchen, müssen die behandelnden Ärzte informiert werden, damit sie evtl. Nebenwirkungen einschätzen können, wenn sie auftreten!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihrem Mann das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Aber mein nicht du auch immer hast du auch gegen Krebs hilft
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Entschuldigung. ich lese oft das hasisch bei Krebs Symptome lindern kann
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Er hat Lungenkrebs raucht schon seit über 2 Jahren nicht mehr. Er darf kein Alkohol nicht trinken . Das ist ja klar bei den vielen Medikamenten. Aber wie kann ich ihn den wieder mal positiv machen. Er ist 57 Jahre alt. Drogen ist nicht der Ausweg. Aber es entspannt ( hasch)

Ich weiß, dass es nicht gegen Krebs hilft, und es kann Schmerzen lindern, die durch Krebs entstehen und durch andere Medikamente nicht gelindert werden können.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Die Antwort hat mir jetzt nicht geholfen

Warum nicht?

Sie haben gefragt, wie Sie ihn wieder positiv bekommen. Das geht mit Haschkeksen nicht! Da kriegt er einen Rauschm und dann fällt er wieder in ein Loch.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es lindert schmerzen nachdem alle Chemie Keulen nicht mehr helfen die weit mehr Nebenwirkungen habe. Ist doch immer das gleiche

Sie haben gefragt, wie Sie ihn wieder positiv bekommen. Das geht mit Haschkeksen nicht! Da kriegt er einen Rausch, und dann fällt er wieder in ein Loch.

Hat er denn Schmerzen? Welche Medikamente nimmt er?

Wenn Morphine NICHT mehr helfen, würde ich ihm lieber Dronabinol Tropfen verschreiben lassen. Das ist medizinisch zubereitetes Cannabis, und gegen Schmerzen hilft es oft sehr gut,

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Er hat keine schmer. Er bekommt gerade eine strahlen Therapie danach kommt noch die Chemotherapie
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Mir geht es um die pysche

Das verstehe ich. Hat er schon mal Cannabis konsumiert?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wo er jung war ja

Das ist lange her, es ist heutzutage 7x stärker.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok

Darum gilt, was ich hier schrieb: Ihr THC- Gehalt ist nicht standardisiert, deswegen kann der Konsum zu Luftnot, Übelkeit, Schwindel und anderen unangenehmen Nebenwirkungen führen. Es reagiert ja nicht jeder mit Entspannung und einem besseren Befinden darauf, und wenn Ihr Mann nicht sowieso regelmäßig THC konsumiert, wissen wir überhaupt nicht, wie er reagiert.

Es kann durchaus heftige Nebenwirkungen haben, genauso wie Medikamente auch.

Zusammenfassend rate ich nicht dazu, und falls Sie es doch versuchen, bitte den Ärzten sagen.

Nochmal alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es ist wirklich sehr schwer jemanden zu schreiben der ganze Bildschirm wackelt und ständig kommst möchten Sie nicht telefonieren

Gern, aber das ist ein kostenpflichtiges Zusatzangebot, das Sie annehmen müssten. Ich denke aber, wir haben alles geklärt?

Dieses Telefonangebot kommt automatisch, sorry. Ich denke, wir brauchen es nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ok können Sie ein Medikament empfehlen das ihn wieder positiv macht

Ich würde an Antidepressiva denken wie Citalopram. Aber das kann man konkret nicht empfehlen, wenn man ihn nicht persönlich kennt.

Ich habe Sie nun ausführlich beraten. Wenn Sie noch weitere neue Fragen haben, nehmen Sie bitte doch das Telefonangebot an. Sonst bitte ich um freundliche Bewertung als Honorar für meine Hilfe. Herzlichen Dank!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Citalopram ist völlig ungeeignet für so einen Fall. Wirken auch erstmal nach 6 Wochen...... und haben mehr Nebenwirkungen als marihuana.

Sie wirken nach 3 Wochen und sind sehr oft gut verträglich. Ich arbeite damit seit vielen Jahren. Aber ich habe sie auch nur als Beispiel genannt! Darum schrieb ich: "Aber das kann man konkret nicht empfehlen, wenn man ihn nicht persönlich kennt".

Alles Gute noch einmal.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Dankeschön

Gern.