So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 29581
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

ich habe seit langer Zeit unruhe mit schlaflosigkeit

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe seit langer Zeit unruhe mit schlaflosigkeit und nachts wache ich mit angstgefühlen wieder auf,wenn ich doch mal kurz eingeschlafen bin;

nach Untersuchungen habe ich eine Histaminintolleranz und Allergien auf Weizen, Eier, Schweinefleisch etc entwickelt.kein homöopatisches Präparat hilft.Nun sind Weinerlichkeit und antriebslosigkeit sowie Lustlosigkeit dazugekommen.Esse ich ,egal was,bekomme ich bald herzklopfen mit stolpern und habe sowas wie vergiftungserscheinungen.vor allem nachts und morgens.Meine Heilpraktikerin arbeitet mit Medikamenten nosoden zum Entgiften,da ich vor 8 Jahren eine Chemotherapie hatte.aber sie meint,ich würde durch die leber und galle nicht entgiften können,da die Gängelung verstopft sind.

Ich bräuchte einen Rat.l.g.

Verstopfung der leber gallengänge oder Beseitigung des Gallengriesses

Guten Tag,

Das ist eine sehr unwissenschaftliche und mit Sicherheit falsche Erklärung Ihrer Heilpraktikerin! Bei verstopften Gallengängen kriegt man Gelbsucht, und die Leber kann aber trotzdem entgiften. Darum ist die "Diagnose" Ihrer Heilpraktikerin falsch.

Ich halte es für immens wichtig, dass Sie schulmedizinisch untersucht werden, mit Ultraschall und Bluttests. Auch frage ich mich, wie die Intoleranzen festgestellt wurden. Wirklich wissenschaftlich korrekt?

Es scheint, als habe sich begleitend eine Depression entwickelt was ja auch kein Wunder ist, wenn man so gar nichts mehr essen kann. Wahrscheinlich aber können Sie wieder Vieles problemlos essen, wenn die Angst bekämpft wurde.

Suchen Sie sich bitte einen Hausarzt, der auch naturheilkundlich arbeitet (wenn Sie das wünschen), Sie aber angemessen untersucht und betreut!

Lasea kann Ihre Schlafstörungen und Unruhe evtl bessern, es ist rein pflanzlich und sehr gut verträglich.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
hallo dr gehring!meine blutteste sind alle völlig im normalen bereich.leber,schilddrüse,herz,mineralien etc sind ausser cholesterin im super bereich.ultraschall ergab keinen unnormalen befund.die allergieteste sind sehr umfangreich im bluttedt ermittelt wurden und auch der allergiewahrscheinlichkeitsbluttest ist im hohen bereich.
ich nahm schon medikamente ein gegen angst und depressionen.auch ein gallesäurepräparat und vit B und antihistaminikas.auf alles reagiere ich allergisch mit schweissausbrüchen ,herzstolpern und für 24 stunden hohen blutdruck.
bin selbst in der Medizin tätig und weiss mir selbst kein rat mehr!
ich bin im übrigen sehr zierlich und esse sonst sehr bewusst.also das erhöhte cholesterin kann ich mir nur genetisch erklären.l.g

Da Cholesterin zu 80% in der Leber synthetisiert wird, ist es bei Ihnen mit Sicherheit genetisch bedingt hoch. Diese normalen Untersuchungen beweisen, dass die Annahme Ihrer Heilpraktikerin falsch ist.

Sie werden erneut therapieren müssen, und es gibt definitiv Medikamente, die auch Sie vertragen werden. Man muss nur mit Geduld und Expertise voran gehen. Dafür brauchen Sie einen guten Arzt.

Sie haben meine letzte Antwort gelesen, meine Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert, Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
eine frage habe ich noch.was hat eine angststörung mit lebensmittelallergien zu tun?

Nichts. Ich vermute, dass einige der Symptome, die Sie erleiden (z. B. Herzrasen) nicht durch Allergien, sondern durch Angst vor Allergien ausgelöst werden. Die Empfindsamkeit des vegetativen Nervensystems wird auch durch Angststörungen vermehrt, darum würde ich auch hier ansetzen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
wenn die angst vor allergien daü wäre,dann würde ich doch nicht nachts ca 6 stunden nach dem essen mit schweissausbrüchen,wassereinlagerungen und angstzuständen aufwachen.

Ich glaube, dass die Angst die allergischen Symptome verstärkt, über das vegetative Nervensystem.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
ah,ok.ich habe ja auch mein serotoninspiegel testen lassen zwecks depression und der angstzustände.der ist im ganz normalen bereich.was kommen denn da für antidepr.in frage?die ärzte sind da ratlos

Es ginge zu weit und wäre auch unseriös, einer Unbekannten spezifische Psychopharmaka zu empfehlen! Hier werden die Ärzte vor Ort weiter helfen müssen.