So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1146
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich habe seit ca. April/Mai eine geschwollene

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit ca. April/Mai eine geschwollene Nase und Nebenhölen. Ich habe mir selber mehrer Gräserplüten auf die Haut mit einer Binde auf die Haut gebunden und nach einem Tag hatte unerträglich juckeneden Ausschlag.Der HNO Arzt meinte es ist eine Gräserpollenallergie.Jetzt ist der pricktest negativ ausgfallen.Kann es trotzdem eine Gräserpollenallergie sein.Weil ich davon ja diesen Ausschlag bekommen habe.Vielen Dank. Gruß, *****

Guten Abend,

ja, das kann trotzdem eine Gräserpollenallergie sein. Das haben Sie sehr gut durchdacht. Es kommt immer wieder vor, daß man bestehende Allergien im Test nicht nachweisen kann. Und auch umgekehrt: daß ein Test positiv ist, der Patient aber gar keine Symptome hat.

Was Sie gemacht haben, indem Sie die Blüten auf die Haut geklebt haben, ist im Grunde auch ein Allergietest, und zwar mit positivem Ergebnis.

Wenn solche Symptome unklar sind, kann man mit Allergietabletten behandeln, die wirken sollten, wenn es eine allergische Reaktion ist. Frei verkäuflich sind Loraderm, Cetirizin, Fenistiltropfen für die Nacht. Wenn diese nicht ausreichen, können Sie Telfast oder Aerius verordnen lassen. Rückgang der Symptome wäre dann auch ein indirekter Nachweis dafür, daß es sich um eine Allergie handelt.

Wenn Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich um "akztpetieren" meiner Antwort mittels 3-5 Sternen. Dies ist Voraussetzung dafür, daß mir ein Teil des eingezahlten Honorars zugeordnet wird. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Aber bei dem Picktest waren auch Gräser dabei.Wieso habe ich darauf nicht reagiert?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Z.B. daß nicht genau die Gräser im Testset waren, auf die Sie reagieren. Oder daß Ihre Immunsystem grade eine gute Phase hat und die Allergene vertragen hat. In der Medizin hat man es mit lebenden Organismen zu tun, und man kann nicht erwarten, daß immer alles fadengerade nach der Theorie verläuft.

Sie können noch etwas anderes versuchen: die spezifischen IgE- Antikörper aus dem Blut bestimmen lassen, auf genau die Gräser, auf die Sie reagiert haben. Im Labor gibt es mehr Möglichkeiten als die Hauttestung hat, das´Ganze weiter zu differenzieren.

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Vielen Dank

Gern geschehen. DAnke für 5 Sterne.