So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1830
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ich leide seit 8 Wochen unter Schwindel, verbunden mit

Kundenfrage

Ich leide seit 8 Wochen unter Schwindel, verbunden mit Kraftverlust;

Schläfrigkeit und Erbrechen, wenn ich den Körper belaste. Alle erdenklich notwendigen Untersuchungen, ausser einer orthopädischen, waren ohne Befund. Aus dem rechten Mundwinkel rinnt bei einer leichten Belastung Speichel. Meine intellektuellen Fähigkeiten leiden in Form von Wortfindungsstörungen.

Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 25 Tagen.

Guten Abend,

nehmen Sie Medikamente ein?

wurde ein Schlaganfall erwogen? MRT des Kopfes mit Kontrastmittel?

was war das Ergebnis der orthopädischen Untersuchung?

Diese weiteren Angaben helfen mir bei einer genauen Beantwortung Ihrer Frage. Vielen Dank!

Ich melde mich wieder!

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Schürmann,
eine orthopädische Untersuchung erfolgt am 31.07.18.
Die folgenden Medikamente nehme ich täglich ein:
Candesartan Comp-CT32/12,5
Metohexal-Succ 95 mg
Lisa Lich 5 mg
Pantoprazol 1A Pharma 40.
Das MRT wurde ohne Kontrastmittel durchgeführt. OB.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Ritter
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 24 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung

Der Speichelfluss aus dem Mundwinkel lässt mich an einen Schlaganfall als Ursache Ihrer anderen Beschwerden denken. Zur Diagnose wäre eine MRT mit Kontrastmittel nötig gewesen.

Die orthopädische Untersuchung ist auch noch sehr wichtig, da Veränderungen an der HWS mindestens einen Teil Ihrer Beschwerden erklären könnten.

Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Kann ich Ihnen noch helfen? Ich beantworte gerne weitere Fragen!

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Schürmann,
auf Ihr Angebot würde ich gerne nach dem Termin mit meinem Orthopäden zurückkommen. Aufgrund der Vielzahl der erfolgten Untersuchungen, weiß ich leider nicht mehr genau, ob ein MRT mit Kontrastmittel erfolgt ist. Dies kläre ich morgen. Mein Zustand hat sich weiter verschlechtert. Nach 10 - minütiger Belastung, bin ich so erschöpft, dass ich mich hinlegen und stundenlang regenerieren muß. Meine mich behandelnden Ärzte scheinen meine momwntan krankheitsbedingte Situation nicht richtig einschätzen zu können.
Sofern Sie nichts dagegen einzuwenden haben, würde ich mich nächste Woche noch einmal bei Ihnen melden.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Ritter
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung

Sehr gerne spreche ich mit Ihnen über die noch folgenden Untersuchungen.

Inzwischen danke ***** *****ür eine freundliche Bewertung meiner Ausführungen.

Wir können und werden unseren Dialog auch nach der Bewertung forführen und die Bewertung kostet Sie nichts zusätzlich.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Schürmann,
das MRT wurde mit Kontrastmittel durchgeführt. OB.
Heute hat mir mein Hausarzt das Medikament Arlevert 20 mg / 40 mg zusätzlich verschrieben.
Jetzt steht noch die Untersuchung beim Orthopäden aus. Nach unserem nächsten Kontakt und Ihrem ärztlichen Rat werde ich Sie umgehend schriftlich bewerten.
Ich hoffe auf eine für mich nützliche Diagnose.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Ritter
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 22 Tagen.

Danke für die Info.

Haben Sie bitte Verständnis, dass wir Experten schon während des laufenden Kontaktes eine positive Bewertung für unsere Beratung benötigen, da wir sonst gratis arbeiten.

Nach einer positiven Bewertung freue ich mich, weiter zu Ihrem Anliegen Stellung nehmen zu können.

Mit besten Grüßen

Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Schürmann,
heute wurde ein CT meiner Halswirbelsäule durchgeführt.
Ergebnis:
Degenerative HWS - Veränderung C5/C6/C7 (M47.82+G)+Brachialgie (M79.69).
Ein MRT HWS folgt.
Bitte senden Sie mir noch einmal die notwendigen Informationen zu Ihrer Bewertung.
Ich hoffe, dass es dabei bleibt, dass ich mich nach dem MRT bei Ihnen noch einmal melden darf.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Ritter