So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3687
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

leide seit 2005 an Morbus Chron und habe im Mai sowie im

Diese Antwort wurde bewertet:

ich leide seit 2005 an Morbus Chron und habe im Mai sowie im Juli zwei Fistelexzisionen hinter mir;

Ich nehme seit 2010 Humira(Adalimumab). Ist es richtig das mein Morbus Chron trotzdem aktiv ist,obwohl ich Immunsuppressiva bekomme?Weshalb bilden sich trotzdem die Fisteln immer wieder?Ab wann wird aus einer Fistel ein Karzinom?

Guten Tag und willkommen auf JA.

Leider ist es so, dass trotz immunsuppressiver Therapie die erkrankung aktiv bleibt. Das Karzinomrisiko ist eher bei der Colitis ulcerosa als beim Morbus Krohn gegeben. Ich Würde mir diesbezüglich keine Sorgen machen.

Wenn Sie noch Fragen haben, so stellen Sie diese bitte gerne. Ich antworte wieder. Ansonsten freue ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort, um meine Honorierung auszulösen. Vielen Dank ***** ***** Gute ihr Doktor Schürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Hallo Dr. Schürmann,vielen Dank für ihre schnelle Antwort.Ich möchte sie dennoch fragen,inwiefern das Karzinomrisiko bei Fisteln überschaubar ist und ob es immer wieder notwendig sein wird diese operieren zu lassen,damit kein Karzinom entsteht.Kann ein Gastroenterologe zusätzliche Medikamente verschreiben zum Adalimumab...Ich möchte darauf hinweisen das ich seit 2009 an Bechterew erkrankt bin und deshalb Humira bekomme.
Danke für ihre Antwort im Vorab.

Danke für Ihre Rückmeldung

Die Fisteln selbst erhöhen das Karzinomrisiko nicht, müssen aus diesem Grund also auch nicht operiert werden. Das Karzinomrisiko steigt eher mit der Krankheitsdauer und mit der Ausdehnung des Befalls an. Da die Zusammenhänge zwischen M. Crohn und Karzinom nicht endgültig geklärt sind, werden derzeit im Gegensatz zur Colitis ulzerosa noch keine Vorsorgecoloskopien empfohlen.