So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27247
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Seit etwa 4 Wochen werde ich die Luft im Oberbauch/ Magen

Kundenfrage

Seit etwa 4 Wochen werde ich die Luft im Oberbauch/ Magen nicht willkürlich los;

Normalerweise kann ich ja Luft schlucken und die dann auch willkürlich ausrülpsen. Das klappt jetzt nicht mehr; mal werde ich dann doch Luft los, kann aber nicht sagen, wie / wodurch sie sich löst. Es kommt mir vor, als sei da ein Magenkrampf?, ich kriege dann die Luft auch nicht willkürlich runter. Die Luftblase im Magen/ Oberbauch drückt dann so unangenehm das Zwerchfell hoch, dass ich dann auch nicht schlafen kann. Es ist schon ein sehr bedrückender Zustand, der jetzt noch zu den anderen NW dazugekommen ist. Aktuelle Gastroskopie und Oesophagus-Brei-Schluck waren o.B. Buscopan und Sab simplex waren ohne Effekt. Wichtig: seit Februar nehme ich SUTENT (Sunitinib) bei meta.Nieren-CA (mrcc), 14 Tage/ 7 Tage Pause, usw. Bei letzter Kontrolle vor 6 Wochen (nach 3 Monaten Therapie): deutliche Remission. Dazu noch Esomeprazol 40mg, Hydrocortison, Plenadren, Astonin H, L-Thyrox 150 (ex), Biso 2.5, Allo 150, Simva 20 und Palexia 100. Abhilfe möglich?

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

Ich gehe dann mal davon aus, dass die Luft nicht im Magen, sondern im Darm sitzt. Das wird durch Esomeprazol gefördert. Warum nehmen Sie das bei unauffälliger Gastroskopie?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich vergaß zu schreiben, dass ich sehr stark unter Sodbrennen leide. Das tritt auch auf, wenn ich versuche, meine Schlafposition (keine rechts-Seitenlage) und erhöhter Kopf, entsprechend einzurichten.
Ich denke schon, wenn ich Luft schlucke, entsteht dasVöllegefühl wohl erst im Magen (?); aber mein Problem ist ja, wenn es blockiert (mir kommt es vor, wie ein krampfähnlicher Verschluß) und ich probatorisch versuche, Luft zu schlucken, geht nichts runter und nichts raus (Rülpsen), keine Flatulenz.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Flatulenz entsteht ja 5.5 Meter weiter unten , was Sie an Luft schlucken, kommt erst in über 24 Stunden unten an. Darum können Sie zunächst versuchen, die Magenfunktion mit Iberogast Tropfen zu bessern, und wenn das nicht hilft, Carmenthin zum Aufpassen Auflösen der Luft im Darm versuchen. Ich würde versuchen, ob 20 mg Esomeprazol nicht auch reichen, das müssten sie bei angemessener Kost. Esomeprazol kann an Ihrem Problem Schuld sein

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring