So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1727
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

ich hätte gerne eine Beurteilung meiner Blutwerte, da

Diese Antwort wurde bewertet:

ich hätte gerne eine Beurteilung meiner Blutwerte, da ich ca. 6 Monaten an Bauchbeschwerden und Herzstolpern leide;

jedoch bei einem MRT, Bauchspiegelung und Darmspiegelung sowie Kardiologie vor ein paar Wochen nichts auffälliges war (bis auf Reflux).
Gestern kam ein plötzlicher starker Stich im linken Mittel- bis Oberbauch, welcher nach ein paar Sekunden verschwand. Anschließend wieder Herzrasen und leichter Schwindel. Die Beschwerden werden aktuell nach dem MRT und der Spiegelung trotzdem schlimmer, aktuell wache ich auch in der Nacht auf mit einem starken Stich im linken Oberbauch.
Dazu kommen Symptome wie starke Müdigkeit, Schlappheit, trockenes Hüsteln seit 2-3 (Reizung scheint direkt hinter dem Brustbein).
Ernährung habe ich bereits umgestellt, Laktose und Fruktoseintoleranz ist bekannt.

CRP 0.13 mg/dl (Ref. 0.0.5)
Neutrophilie (Gerät) 72.1% (Ref. 34-68)
Eosino (Gerät) 0.9% (Ref. 0.8-7)
Baso (Gerät) 0.2% (0.2-1.2)
Lymphozyten (Gerät) 20.1% (Ref. 21.8-53.1)
Monozyten (Gerät) 6.7 (Ref. 5.3-12.2)

Neutrophilie (abs.) 3.34 (Ref. 1.78-5.38)
Eosino (abs.) 0.04 (Ref. 0-0.5)
Baso (abs.) 0.01 (0.01-0.08)
Lymphozyten (abs.) 0.93 (Ref. 1.32-3.57)
Monozyten (abs.) 0.31 (Ref. 0.30-0,82)

Leukozyten 4.63 G/l (Ref. 4.23-9.07)
Erytrozyten 5.36 /pl (Ref. 4.63-6.08)
Hb 16.7 g/dl (Ref. 13.7-17.5)
Trombozyten 185 G/l (Ref. 163-337)
MCV 85.3 fl (Ref. 79-92)
MCH 31.2 pg (Ref. 25-32.2)
MCHC 36.5 g/dl (Ref. 32-36.5)

Na 144 mmol/l (Ref. 136-145)
Kalium 3.93 mmol/l (Ref. 3.5-5.50)
Ca 2.46 mmol/l (Ref. 2.15-2.5)
Kreatinin 0.9 mg/dl (Ref. 0.7-1.2)
Lipase 23.9 U/l (Ref. 13-60)
Glucose 98.5 mg/dl (Ref. 60-100)
GPT ALT 42.7 U/l (Ref. <50)
gamma-GT 25 U/l (Ref. <60)
ges. Bili 0.89 mg/dl (Ref. 60)

Speziell die Werte wie Lymphozyten (abs. und Gerät) sind niedrig, sowie die Neutrophili etwas erhöht)
Ich habe Angst, dass es etwas schlimmeres wie Krebs sein könnte (Lyphdrüsen etc) welche man durch die bisherigen Untersuchungen nicht erkennen konnte.

Vielen dank für Ihr Rat

Guten Tag und willkommen auf JA.

Die mitgeteilten Laborwerte sind durchwegs unbedenklich und liegen im Normbereich. Die Lymphozytenzahl relativ und absolut weicht nur geringfügigist von der Norm ab, so dass hier kein so genannter Krankheitswert vorliegt. Es besteht also kein Hinweis auf eine zu Grunde liegende Bösartige Erkrankung.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ok das ist schon mal beruhigend. Eine Vorstufe einer bösartigen Erkrankung kann auch nicht zu Grunde liegen? Mir macht das ständige Hüsteln ohne krank zu sein und die ständigen Bauchstiche ohne jegliche Befunde sehr zu schaffen. Vor Allem da es seit gestern auch in der Nacht passiert.
Gibt es etwas was ich noch machen könnte?
Was ich vergessen habe zu erwähnen, dass ich im Okt. 2017 in Peru eine starke Verstopfung (zu viel Salat und zu wenig Trinken) hatte und daraufhin ein Einlauf bekommen. Eine Woche später eine sehr starke Grippe mit Fieber und sehr starkem Husten. Und ab da haben die Beschwerden angefangen. Herzstolpern, Leistungsknick, Müdigkeit, Bauchschmerzen um den Bauchnabel, Völlegefühl, Blähungen. Diese Symptome wurden bis heute immer etwas schlimmer, gefunden jedoch nichts.
Ich habe schon überlegt noch einmal im Tropeninstitut nachforschen zu lassen, da ich mich seit 7 Jahren pro Jahr meist 4-6 Monate in Ländern wie China, Taiwan und Südamerika aufhalte.Was meinen Sie?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Wegen des Hüstelns sollte gegebenenfalls noch ein Röntgenbild der Lunge angefertigt werden. Auch an eine Allergie ist zu denken. Die Idee sich im Tropeninstitut untersuchen zu lassen halte ich für richtig, besonders sinnhaft ist dies ,wenn Fieber vorliegen würde.

Sie könnten Ihren Arzt und die vor Ordnung eines Säure Blocker bitte an, ich meine, dass dies mindestens einen Teil ihrer Beschwerden bessern könnte.

Wenn Sie noch Fragen haben, so stellen Sie diese bitte gerne. Ansonsten freue ich mich Über eine positive Bewertung meiner Ausführungen. Hierdurch wird meine Honorierung ausgelöst. Ich wünsche Ihnen alles Gute und Ihr Dr. Schürmann

Kann ich Ihnen noch helfen? Ich beantworte gerne weitere Fragen!

Dr.Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Tag.
Vielen dank für die Hilfe, es gäbe schon noch mehr, aber das würde den rahmen etwas sprengen.

Sehr gerne, alles Gute!