So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 12543
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Meine Mutter hat etwa seit sieben Wochen starke Schmerzen

Kundenfrage

meine Mutter hat etwa seit sieben Wochen starke Schmerzen im Lendenwirbelbereich die bis ins Bein ausstrahlen. Seit etwa vier Wochen kommt totale Darmträgheit bis hin zur Verstopfung dazu und seit zwei Wochen muß sie sich mehrmals am Tag übergeben hat aber dabei kein Druckgefühl im Bauch. Sie ist verzweifelt und weiß auch nicht mehr was sie essen soll. Ihr Hausarzt sagt es ist der Ischias und das dauert
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 25 Tagen.

Guten Tag.

Die Schmerzen im Rücken und im Bein könnten von einer Einengung eines Nerven herühren. Die Darmträgheit kann mit der Einnahme von Schmerzmitteln Zusammenhängen. Welche Medikamente nimmt ihre Mutter?

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Das weiß ich nicht genau, aber für die Schmerzen im Rücken hat sie etwas in flüssiger Form bekommen, das nimmt sie nur abends, sonst nur ihre Blutdruckmedikamente. Sie kann auch nach ihrer letzten Knie OP das rechte Knie nicht mehr beugen und hat offensichtlich einen Beckenschiefstand, den ich auch als Laie sehe
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 25 Tagen.

Zur Klärung der Frage nach der Darmträgheit ist die Medikamenteneinnahme essentiell. Das müsste auf jeden Fall geklärt werden. Ansonsten ist reichliche Flüssigkeitszufuhr, soweit keine Herzschwäche vorliegt in der Regel günstig. Da es auch zu Erbrechen kommt, muss auch an einen Darmverschluss gedacht werden. Eine ärztliche Untersuchung ist daher unumgänglich.

Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Kann ich Ihnen noch helfen? Ich beantworte gerne weitere Fragen!