So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27805
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

meine Flugangst ist sehr hoch und behindert mich massiv beim

Kundenfrage

meine Flugangst ist sehr hoch und behindert mich massiv beim Fliegen;

Ich bin zwar einmal nach Mallorca geflogen und steige zwar ins Flugzeug, von einer angenehmen Reise bin ich jedoch weit entfernt. Zu stark ist meine Angst. Ich habe sehr starke Angst vor der Kontrollabgabe an die Piloten oder anderen Beteiligten. Diese Panik ist eigentlich übertrieben, denn die Piloten und Techniker werden bei renommierten Airlines sehr intensiv geprüft und regelmäßig weitergebildet. Außerdem befolgen die Piloten strikte Anweisungen, auch in einem Notfall. Desweiteren leide ich unter starker Angst vor Problemen mit der Technik. Ein schwerwiegendes technisches Versagen ist extrem selten in der Luftfahrt und sollte einen eigentlich am wenigsten beunruhigen. Was man ja immer sagen tut: Turbulenzen sind ungefährlich, die Tragflächen brechen nicht ab und ein Flugzeug fällt selbst mit totalen Triebswerkausfall nicht wie ein Stein vom Himmel und kann sicher Landen. Ich habe dennoch die große Befürchtung, mit starken Panikattacken, Kreislaufproblemen oder anderen gefühls- und körperlichen Problemen im Flugzeug nicht zurechtzukommen. Gefährlich sind die Panikattacken ja eigentlich nicht, dennoch möchte ich natürlich nicht, dass das ganze Umfeld im Flugzeug davon mitbekommt. Angst vor Turbulenzen ist ein sehr häufiger Grund von Flugangst. Dabei sind Turbulenzen überhaupt nichts schlimmes und für das Flugzeug gar nicht gefährlich. Sofern man angeschnallt ist, können einen die Turbulenzen nichts anhaben. Bitte, helfen Sie mir!

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

Wie können wir Ihnen helfen? Haben Sie mal ein Seminar gegen Flugangst besucht?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Woher kommt meine Angst bzw meine Befürchtungen? Wie kann ich jetzt noch solche Bedenken haben, wenn ich doch schon mal geflogen bin. Wie sehen Sie meine Erkenntnisse vom Fliegen?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Das ist eine Urangst, deren Ursache man nur psychotherapeutisch ergründen kann. Sie ist eine Angst vor Kontrollverlust. Das ist nicht die Angst vor Turbulenzen, die ja selten sind. Ihre Erkenntnisse sind richtig, und im Auto auf der Autobahn sind Sie weit gefährdeter als im Flugzeug.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
besten dank für Ihre AntwortEine sehr effiziente pragmatische Lösung meines Problems könnte doch die Einnahme von 1 mg Tavor 1 Stunde vor Abflug sein. Das Abhängigkeitsrisiko ist allerdings relevant hoch und müsste einkalkuliert werden.Ein anderer Ansatz könnte sein, meine anzunehmende vorhandene Angststörung mit Psychotherapie (kognitive) und eventuell auch medikamentös (Venlafaxin) anzugehen. Wegen der Abhängigkeitsproblematik tendiert man meist zur zweiten Variante.Was halten Sie davon?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Tavor ist nur eine Notlösung für Ausnahmefälle, haut einen ja um

Haben Sie auch sonst Ängste, sind PT und z. B. Venlafaxin sinnvoll. Ist es nur die Flugangst, reicht oft ein Seminar dagegen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Wie meinen Sie dasTavor ist nur eine Notlösung für Ausnahmefälle, haut einen ja umHaben Sie auch sonst Ängste, sind PT und z. B. Venlafaxin sinnvoll.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

?? Tavor ist ein starkes Beruhigungsmittel!

Nur, wenn man noch weitere Ängste hat, ist Dauertherapie sinnvoll.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
zB wäre vielleicht Venlafaxin sinnvoll.Aus welchen Grund?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Wenn Sie noch mehr Ängste als nur Flugangst hätten. Aber nur dann.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Wenn ich eine Angststörung haben sollte, wovon ich persönlich ausgehe, bedarf es ja eigentlich keines vernünftigen Grundes um Angst zu haben, das Problem dieser Krankheit ist ja eben die Angst ohne Grund. Die müsste ja dann therapeutisch angegangen werden, da die Ängste die Tendenz haben sich auszuweiten und zu immer mehr Einschränkung der Lebensqualität führen.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Ja, das schrieb ich schon, dann brauchen Sie Psycho- und evtl. medikamentöse Therapie, das wird nach Ihrer persönlichen Untersuchung entschieden.

Ich habe Ihnen nun weit mehr als Ihre ursprüngliche Frage beantwortet und bitte nun um Abschluss meiner langen Beratung furch eine positive Bewertung. bei weiteren Fragen nehmen Sie bitte mein Telefonangebot an. Dank und alles Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
2 Anliegen habe ich noch, dann lass ich Sie in RuheKava Revert ist durchaus ein weiterer Versuch wert. Wenn es von der Wirkstärke her für einen ausreicht, ist alles gut. Dann hat man einen Effekt, ohne Nebenwirkungen befürchten zu müssen. Das muss man vorher testen. Aber persönlich halte ich nichts von medikamentösen Mitteln.
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

2 kurze Antworten also noch,darum bitte ich um konkrete Fragen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Was halten Sie von Kava Revert?