So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27801
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

zurzeit nehme ich seit ca. 4 Wochen Citalopram gegen

Kundenfrage

zurzeit nehme ich seit ca. 4 Wochen Citalopram gegen Unruhe, Angst und Panik mit körperlichen Symptomen wie Schwindel;

Benommenheit usw. Angefangen habe ich mit 5mg, dann 10mg, 15mg und seit ca. 1 1/2 Wochen bin ich bei 20mg angekommen (diese wurden auch vom Arzt verordnet). Anfangs war mir Kotzübel, dass legte sich aber nach ca. 1 Woche, danach hatte ich schon das Gefühl es geht bergauf (eingeschränkte Symptome, nicht Ständig daran gedacht).. Nun seit einer Woche habe ich das Gefühl es verschlechtert sich wieder. Fühl mich Benommen und habe das Gefühl der Schwindel ist stärker. Kann es sein, dass 20mg zu viel sind und ich lieber auf 10 runter sollte..

Oder ist dies normal ? Oder wurde zu schnell eingeschlichen? Vielen Dank für Antworten.

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

nein, zu schnell haben Sie das nicht aufdosiert. Es ist aber so, dass Sie wahrscheinlich 20 mg brauchen, diese Dosis aber erst zu kurz haben: Es dauert meist mindestens drei Wochen, bis man die volle Wirkung hat. Da Sie erst 1,5 bei der für Sie wahrscheinlich richtigen Dosis sind, brauchen Sie wahrscheinlich nur ein wenig Geduld.

Es kann sein, dass auch 20 mg nicht reichen, um alle Symptome vollständig zu unterdrücken, Darum ist es auch wichtig, in einer Psychotherapie die Ursache der Angsterkrankung zu finden und zu bearbeiten.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring