So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 13000
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Wenn der Dickdarm nur zu 50% arbeitet. Was kann man tun

Kundenfrage

Wenn der Dickdarm nur zu 50% arbeitet. Was kann man tun damit er wieder richtig arbeitet und was muss man essen? Meine mutter kann nichts mehr essen und hat über 15kg abgenommen. Sie hat keine lebensmittelunverträglichkeit nur ein gallenreflux ist bekannt. Sie wacht auf und ihr isst schlecht. Sie isst nichts mehr ihr gehts nur noch dreckig. Ist das wirklich der dickdarm? Was kann man dagegen tun. Bitte ich brauche ihre hilfe :((
Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Abend,

Unter der Aussage Dickdarmfunktion 50% kann ich mir als Arzt leider nicht viel vorstellen. Das ist jedenfalls keine schulmedizinisch übliche Diagnose. Könnten Sie eventuell einige der Krankenhausberichte hier hoch laden? ( Büroklammersymbol dann über den Button Datei anhängen).

Vielen Dank ***** ***** melde mich wieder.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Kann ich leider nicht aber ich kann es ihnen genauer erklären und vielleicht wissen sie einen Grund. Meine Mutter hat über 15 Kilo abgenommen, wiegt jetzt 45Kilo und kann
Nichts Essen. Ihr geht es sobald sie etwas isst, total dreckig. Sie
war schon in unzähligen Krankenhäuser und viele meinten zu ihr es sei
die Psyche. Das verletzt sie natürlich weil sie wirklich schmerzen hat
--> ihr ist total Übel, manchmal brennen hinterm Brustbein, wenns zu
> schlimm wird bekommt sie Atemanfälle. Sie muss sehr schwer schnaufen.
Und und und... Es wurde bei dem Bluttest herausgefunden dass sie einen
leichten erhöhten Calciumgehalt hat, sowie wurde bei ihr der
Gallen-Reflux festgestellt.
Meine Mutter achtet sehr auf den Phosphor und Calcium-Gehalt und immer
wenn sie zu viel Calcium aufnimmt dann gehts ihr komplett dreckig. Sie
ist auch der festen Überzeugung es hat was mit dem Calcium zu tun. Vor
wenigen Monaten konnte sie noch essen und musste auch darauf achten
doch es ging ihr auch gut. Aber jetz hat sich das so verschlimmert das
sie morgens aufwacht und ihr Übel ist. Ich habe ihr schon gesagt sie
darf sich nicht so darauf konzentrieren weil man sich sonst Schmerzen
einredet.
Ich weiß nicht was man tun soll. Sie ist wort wortwörtlich am Ende
weil ihr niemand helfen kann und jeder der diese Gleiche Symptome wie
sie hat, hat seine ernährung umgestellt aber bei ihr klappt das nicht.
Jetz kann sie nichts mehr essen ohne das es ihr dreckig geht und ich
verstehe das nicht. Und wenn sie irgendwas von einem Calciumblogger gehört haben, können sie mir das mitteilen
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 5 Monaten.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Ohne die Krankenhausberichte ist es bei der Vielzahl der Beschwerden und Voruntersuchungen schwierig Klares zu sagen. Vieles was mir in den Sinn kommt, ist wohl schon längst abgeklärt und abgehandelt worden.

Ein Teil der Symptome lässt an Säureüberschuss in Magen und Speiseröhre denken. Eine probeweise hochdosierte Therapie mit Säureblockern (2x40 mg Pantoprazol) könnte diagnostisch und therapeutisch weiterhelfen.

Wegen erhöhtem Calciumspiegel muss eine Überfunktion der Nebenschilddrüsen ausgeschlossen werden (Parathormon im Blut), Auch muss eine Osteoporose /Osteomalazie ausgeschlossen werden.

Das Untergewicht könnte an einer Resorptionsstörung in Zwölffingerdarm und Dünndarm liegen. Biopsien aus diesen Darmabschnitten führen hier weiter.

Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 5 Monaten.

Kann ich Ihnen noch helfen? Ich beantworte gerne weitere Fragen!