So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27266
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich hatte vor 1, 5 jahren einen Mrt des Kopfes.

Kundenfrage

Ich hatte vor 1, 5 jahren einen Mrt des Kopfes;

Ich habe dabei Kontrastmittel gespritzt bekommen.Ich meine,dass auf der überweisung meines Hausarztes drauf stand : Raumforderung , Entzündungen und Gefäßmissbildung. Auf den Mrtbildern sind allerdings meine gefäße nicht exlizit zu sehen. Also nur mein Hirn.

Die Frsge ist nun :Würde man ein Aneurysma so sehen?würde sich dort z.B Kontrastmittel anreichern ? Mein Vater hatte nämlich mal eine Hirnblutung. Konnte man bei mir durch das Mrt eine Gefäßmissbildung ausschließen?

Es war nichts auffälliges zu sehen in den BildernM.f.G

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag,

Ihre Gefäße werden darauf schon zu sehen sein, es ist ziemlich schwer, das als Laie zu beurteilen. Ein Aneurysma würde man in jedem Falle sehen,das würde durch das Kontrastmittel ausgeprägt dargestellt. Insofern ist bei Ihnen eine Gefäßmissbildung zum Glück ausgeschlossen.

Falls Sie je ein Aneurysma bekommen sollten, dann in weit fortgeschrittenem Alter. Bitte rauchen Sie nicht und ernähren sich gesund, dann bleiben die Gefäße lange gut.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Danke führ Ihre Antwort. Und wozu macht man das AngioMrt?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Wenn man ein Kontrastmittel für die Gefäße spritzt, IST das ein Angio- MRT.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Es dient dem Auffinden von Gefäßmissbildungen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Und das verstehe ich auch nicht bei Ihrer Antwort. Ich habe keine Angio bekommen und trotzdem kann ein Aneurysma ausgeschlossen werden ?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sie haben ein Angio- MRT bekommen, das ist ein MRT, bei dem die Adern durch Kontrastmittel sichtbar gemacht werden, und damit konnte man ein Aneurysma ausschließen. Ich verstehe nicht, was Sie mit "Angio" meinen? Vielleicht eine Angiografie? Die zeigt nur die Adern, aber keinen Hirntumor, und mit dem Angio- MRT hat man Hirngewebe UND Adern.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Also nochmal : ich habe ein mrt des Kopfes bekommen und Kontrastmittel während der untetsuchung bekommen.ich habe sebst die Bilder erhalten und es war kein bild wo nur die adern drauf sind, sondern nur bilder vom gesamten Kopf.Ohne alleinige Darstellung der Gefäße.Jetzt ist die Frage :reicht es aus um ein Aneurysma zu diagnostizieren?oder hätte man noch das bild machen müssen wo nur die Adern sichtbar sind?
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Definitiv reicht das. Natürlich ist der ganze Kopf drauf, ist ja ein MRT, aber es ist wirklich nicht nötig, eine alleinige Gefäßdarstellung zu machen.

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sonst hätte der Hausarzt Sie gleich wieder zurück geschickt, denn er hat ja explizit eine Gefäßmissbildung ausschließen wollen! Das ist nun auch geschehen.

Bitte die freundliche Bewertung meiner fortlaufenden Beratung nicht vergessen und alles Gute!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring