So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 559
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

Orale Tripper Infektion? Zu meiner Person: 24 Jahre und

Diese Antwort wurde bewertet:

Orale Tripper Infektion?;

Zu meiner Person: 24 Jahre und regelmäßiger Sex mit Männern.

November 2017 hatte ich nach oralem Sex nach ein paar Tagen eine eitrige Mandelentzündung (ohne Fieber). Habe Penicillin 1.5 Mio Einheiten verschrieben bekommen und es ging weg. Im Februar 2018 wieder einige Tage nach dem Oralsex eine eitrige Mandelentzündung (mit Fieber, Schmerzen überall und Appetitlosigkeit) bekommen und wieder wurde Penicillin verschrieben und es ging auch wieder weg.

Aktuell habe ich wieder eine eitrige Mandelentzündung (ohne Fieber) und bin mir fast sicher, dass ich einen Tripper im Rachen habe, da die Mandelentzündung immer wieder kommt. Vor November 2017 hatte ich nie Probleme mit meinen Mandeln.

Heute morgen war ich beim HNO und habe Ciprofloxacin 500mg über 7 Tage (2 x täglich) verschrieben bekommen. Der Arzt weiß aber nicht, dass ich auch sex mit männern habe..

Heute Abend war ich dann zusätzlich in einem Testzentrum für schwule Männer und habe einen Tripper Abstrich machen lassen. Meine Sorge wäre hier jetzt, dass der Test falsch negativ ausfallen könnte, da ich schon ca. 12h und 2h vor dem Abstrich die erste und zweite Ciprofloxacin Tablette eingenommen habe.

Wie wahrscheinlich ist es, dass ich einen Tripper im Rachen habe?
Wie kann ich sicher gehen, dass der orale Tripper mit 100%iger Sicherheit nachgewiesen wird? Welches Testverfahren ist am sichersten? Bzw wie finde ich heraus, dass ich wirklich keinen Tripper habe
Macht es jetzt Sinn nochmal zum Hautarzt zu gehen, wenn ich die Antibiotika schon einnehme (aufgrund dessen, dass der Test womöglich falsch negativ ausfällt).?

Wie sollte ich nun weiter vorgehen?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Zudem noch eine Frage: Wie wahrscheinlich ist es, dass ich andere angesteckt haben könnte, wenn ich nach der Therapie mit Penicillin wieder Sex mit anderen hatte in dem Glauben, dass es nur eine Mandelentzündung war und ich diese erfolgreich bekämpft habe mit dem Penicillin, aber es tatsächlich ein Tripper im Rachen ist der nicht wirklich weg war.

Guten Morgen! Der Rachen ist nur in rund 5 % der Gonorrhö-Patienten der alleinige Infektionsort. Bei Patien-

ten, die einen urogenitalen Tripper haben, liegt die Mitbeteiligung des Rachens auch nur bei 5 – 25 %. Also generell schonmal eine reduzioerte Wahrscheinlihckeit. Der Nachweis erfolgt im Rachenabstrich entweder mikroskopisch nach Gram-Färbung oder durch Anzüchtung auf einer Kultur oder durch einen sog. Nukleinsäurenachweis. Am besten sollte eine Kultur angelegt werden, da dann auch die Empfindlichkeit auf Antibiotika ausgetestet werden kann. Es ist richtig, dass der Nachweis nach begonnener Antibiose eingeschränkt sein kann, aber dann war ja auch die Therapie erfolgreich! Warten Sie also den Abstrich ab und nehmen Sie die Antibiotika wie verordnet! Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Hallo Dr. Pies,anbei noch zwei Fotos. Nr. 1 Zunge mit roten Flecken 2. Eitrige Mandelnvielen Dank für ihre Antwort. Leider beantwortet sie nicht in vollem Umfang meine Fragen. Können Sie bitte diese Fragen einzeln noch beantworten?1. Gehen wir davon aus ich habe einen Tripper im Rachen. Wie wahrscheinlich ist es, dass ich jemanden beim Oralsex anstecke, wenn kein eitriger Belag auf meinen Mandeln ist.2. Wie wahrscheinlich ist es, dass der mikroskopische Test im Testzentrum falsch negativ ausfallen, wenn ich noch die Eiter Strippchen auf den Mandeln habe obwohl ich die Antibiotika schon eingenommen habe 12h und 2h vor dem Test? Mir ist diese Frage insofern wichtig, um herauszufinden ob ich den Tripper wirklich hatte, damit ich frühere Partner informieren kann und zweiteres, dass kein Ping-Pong Effekt mit meinem aktuellen Partner entsteht und ich mich wieder anstecke, weil ich ihn davor angesteckt hatte.3. Gehen wir davon aus ich hatte einen Tripper im Rachen und dieser hat den weißen Eiterbelag ausgelöst. Wenn dieser weiße Eiterbelag auf den Mandeln weg ist nach der Antibiotika Einnahme, heißt es dann auch zu 100%, dass der Tripper weg ist? Oder kann der Tripper immer noch da sein?4. Normalerweise wird ja bei einer Tripper Infektion eine duale Therapie mit anderen Antibiotika empfohlen. Wie ist denn die Heilungsrate bei der Behandlung eines Trippers mit Ciprofloxacin?5. Ich habe gelesen, dass der pharyngale Tripper meist asymptomatisch verläuft. Asymptomatisch bedeutet dann in diesem Falle ohne eitrige Mandeln, oder?6. Wenn ein pharyngaler Tripper asymptomatisch verläuft, ist sie dann überhaupt durch einen Abstrich ohne Anlegen einer Kultur nachweisbar mit diesem mikroskopischen Tests bei den Schwulenzentren?7. Siehe Foto Nr. 1 (Zunge mit roten Flecken): Diese roten Flecken habe ich schon seit Monaten auf meiner Zunge. Worauf könnten diese roten Flecken auf der Zunge deuten? Manchmal sind sie stärker ausgeprägt (insb. bei einer parallelen Mandelentzündung).8. Was wären die Spätfolgen eines nicht behandelten pharyngalen Trippers (weil er nicht erkannt wird)?Ich bedanke ***** ***** Voraus für die Beantwortung. Mir ist das Thema sehr wichtig. Ich würde mich über eine detailreiche Antwort freuen.Viele Grüße und Danke!

Guten Tag! Hier meine Antworten:

1. Solange die Frage nicht durch die Testergebnisse beantwortet ist, sollten Sie keinen ungeschützten Oralverkehr habe. Eine Prozentzahl der Übertragungswahrscheinlichkeit kann ich nicht sagen, aber Sie dürfen die gesundheit anderer Menschen nicht gefährden.

2. Die Sensitivität des mikroskopischen Tests liegt bei 40-70%. Daher sollte eine Kontrolle mit einem der genannten anderen TEstverfahren erfolgen. Solange keine Klarheit besteht bitte schützen. Rückwirknde TEst gibt es nicht.

3. Nein, der Therapieerfolg wird durch Labortests überprüft.

4. Auch hier gibt es keine genauen Zahlen, aber Ciprofloxacin wird ja als Zweitlinientherapie empfohlen und ist wirksam. Schon 24 Stunden nach Einnahme ist mit Keimfreiheit zu rechnen.

5. Richtig

6. Asymptomatische pharyngeale tripper werden durch Routineabstriche beim Harnröhrrentripper entdeckt.

7. Diese Flecken sind untypisch für einen Tripper, ggf. einen HNO-Arzt fragen

8. Vor allem wären Sie eine Gefahr für möglich Sexualpartner. AUsserdem kann jeder chronische Entzündungsreiz im Körper Vorstufen von Krebs auf lange Sicht verursachen.

Aufgrund des Frageumfanges für weitere Fragen bitte eine neue Anfrage stellen. Herzlichen Dank!

Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Guten Morgen! Wenn alle Teilaspekte beantwortet sind, möchte ich Sie gerne um eine abschliesende Bewertung bitten, Dankeschön!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Hallo Dr. Pies, das testergebnis war negativ. wie viel glauben ich de m schenken soll weiß ich nicht.aber abschließend zwei fragen dann sind sie erlöst und erhalten eine gute bewertung !1. wenn ein pharyngaler tripper eher asymptomatisch verläuft und ich ja eher symptome hatte dann könnte man ja einen tripper mit hoher wahrscheinlichkeit ausschließen und eher darauf deuten dass es eine mandelentzündung ist.oder?
2. meine symptome deuten so wie ich es verstanden habe eher auf eine chronische mandelentzündung. ist eine chronische mandelentzündung in der nicht akuten phase ansteckend ?dadurch dass ich sie ja nun 3 mal in folge habe hört es sich nach einer chronischen mandelentzündung an.viele grüße
und danke!

1. Das sagt mir mein Gefühl auch, dennoch sollte der Abstrich kulturell kontrolliert werden

2. Da muss ich Sie tatsächlich an einen HNO-Arzt verweisen, und zwar nicht online, sondern real...

Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
jetzt muss ich tatsächlich nochmal fragen. wieso können sie mir frage 2 nicht beantworten? nach der antibiotika einnahme sollte die mandelentzundung doch nicht mehr ansteckend sein, auch wenn sie eine chronische mandelentzündung ist , oder nicht ?viele grüße

Eine bakterielle Mandelentzündung ist nch Therapie praktisch nicht mehr ansteckend, aber es gibt auch virale Mandelentzündung und ich bin kein HNO-Facharzt....

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Wieso können sie mir die zweite frage so nicht beantworten? nach der antibiotika einnahme sollte die mandelentzündung ja nicht mehr ansteckend sein, auch wenn sie eine chronische mandelentzundung ist, oder nicht?

wenn es eine virale Entzündung ist, wirken Antibiotika nicht...

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
bei einer viralen entzündung würde aber kein eiter auf den mandeln sein. daher kann man das ausschließen oder nciht

Um genau das auszuschliessen bitte ich Sie ja, einen HNO-Arzt aufzusuchen! Alles Gute, Dr. Christoph Pies

Dr. Christoph Pies und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.