So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1978
Erfahrung:  xxxxx at xxxxx
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

was kann es sein? Astmatikerin - 78 Jahre - auch Herz/

Kundenfrage

was kann es sein? Astmatikerin - 78 Jahre - auch Herz/ Fettleber;

durch jahrzente lange Medikamenteneinnahme / Asthma- bisher hoher Blutdurck -Vor ca. 10 Wochen Infekt / Grippe mit Verlust der Hälfte des bereits geminderten Lungenvolumens - Infusionen Bronchoskopie - Entlassung nach ca. 9 Tagen Antibiotika und Prednisoloninfusionen - kein Fieber - sehr starker Husten/ blechern / sehr schwer lösend >> nach ca. 3 Wochen wieder Krankenhaus auf eigenen Wunsch, da Schwach und immer noch unmöglicher Husten der sich nicht löst >> ggf. neuer Grippeinfekt nach ca. 9 Tage KKH bessere Heilung > Husten deutlch gebessert >> nach Entlassung Wochen weiterhin >> Hautausschlag Gesicht Hals Rücken Oberarme wir Röteln oder Masern >> Diagnose: Antibiotikaallergie >> wieder Prednisolon >> inzischen ca. 10/11 kg abgenommen; seit 3Appetitlosigkeit/ schlechter Geschmacksinn - alles schmeckt bitter; allgemeine Leistungsvermögen gemindert; Appetitlosigkeit, niedriger Blutdruck, trotz reduzierter Medikamente ; Herzrasen ; antriebslos ..... Verdauungsprobleme / Laktoseintollerant ; häufig Durchfall....

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 5 Monaten.

Guten Abend,

Für das schlechte Gesamtbefinden kommen mehrere Möglichkeiten in Betracht.

!. Folgeerscheinungen nach schwerem Infekt der Lunge/Bronchien

2. Nebenniereninsuffizienz nach Kortisontheapie. Was haben Sie genau genommen und wie schnell wurde das Kortison abgesetzt?

3.gestörte Darmflora nach Antibiotikatherpie

4. fortbestehender Infekt im Bereich der Nasennebenhöhlen

Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 5 Monaten.

Wenn Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen bzw. noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von just answer ist, die Honorierung der Experten durch eine positive Bewertung (Anklicken von 3 bis 5 Sternen)auszulösen, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank ***** *****ürmann"