So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27012
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo,vor 10 Jahren beim Arzt wegen Sodbrennen Omeprazol

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,vor 10 Jahren beim Arzt wegen Sodbrennen Omeprazol verschrieben bekommen, da das Sodbrennen nach 4 wochen nicht weg war sagte der Arzt ich müsse jetzt das ganze Leben jeden 2 tag eine Omeprazol nehmen.. Jetzt war ich beim Facharzt wegen einer Darmspiegelung, er sagte : das wäre Wahnsinn man müsse eine Magenspiegelung machen , es könnte auch eine Entzündung sein. Dann hat dieser gute Arzt beides gemacht. Ergebniss ist das ich eine Magenschleimhautentzündung habe. Ergebniss ging zum hausarzt -polnisch-der mir nach 2 monaten nicht darüber informiert hat . Dann selber hin, erzählte mir von der Entzündung und sagte ich solle jetzt sehen das ich von alle 2 tage wie in den letzten 10 jahren auf alle 3 tage komme mit eine Omeprazol... weil ich erst in 3 jahren wieder eine magenspiegelung mir zustände .. er weiss aber auch nicht das ich 10000 netto verdiene die kosten alle locker selber zahlen kann..Meine frage ; kann es sein das ich schon 10 jahre die Magenschleimhautentzündung habe???ich hatte nie und jetzt bei der Entzündung auch keine Schmerzen...die Magenspiegelung wurde am 20.2.2018!gemacht, gestern erst das Ergebniss...sodbrenn kam jeden 2 tag , immer gleich in den 10 jahren ... was können Sie mir raten ??? Grüsse ****** aus Köln

Guten Tag,

Warum müssen Sie denn die Kosten selber zahlen?

Haben Sie die Omeprazol morgens vor dem Frühstück genommen? War es eine leichte oder eine ausgeprägte Entzündung?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Der Arzt sagte das mir die nächste magenspieglung erst 2021 zusteht , also gehe ich davon aus. Das wäre aber kein problem selber zu zahlen . Jeden 2 tag morgens vorm Frühstück.10 Jahre jetzt .Ob leicht oder ausgeprägt darüber hat er nichts gesagt. Allerdings hat er gesagt es wäre besser wenn ich schmerzen hätte , hatte ich aber nue im geringsten.

Ihr Arzt hat absolut Unrecht. Es gibt kein Gesetz, das die Zahl der Magenspiegelungen einschränkt, nur Richtlinien (an die man sich aber nicht halten muss). Ich sehe aber auch keinen Grund dafür, bald erneut zu spiegeln, wenn Sie weiter beschwerdefrei bleiben.

Wenn Sie keine Beschwerden haben, würde ich mal drei Wochen lang täglich eine Omeprazol nehmen, dann kann die Entzündung abheilen. Dann aber würde ich ganz damit aufhören. Es gibt überhaupt keinen Grund, über Jahre Omeprazol zu nehmen (hat ja auch Nebenwirkungen, siehe Beipackzettel!)! Hin und wieder Sodbrennen kann man auch mit Magenmitteln wie Maaloxan behandeln. Nur, wenn man einen Zwerchfellbruch mit Speiseröhrendentzündung durch Reflux hat, ist eine Dauertherapie ratsam, oder dann, wenn man zwei- bis dreimal pro Woche Maaloxan bräuchte.

Es ist nicht zu erwarten, dass Sie die Entzündung zehn Jahre hatten. Leichte Entzündungen kommen und gehen, je nach Belastung (Kohlensäure, fettes Essen etc.).

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Das ist ok, aber sodbrennen war jeden 2 tag , fast immer zur selben zeit wieder da .. 10 jahre das gleiche.Jeden 2 tag morgens fing das sodbrennen wieder an, darum immer genommen.

Ok, dann ist die Dauereinnahme jeden 2. bis 3. Tag sinnvoll. Sodbrennen hat aber mit der Gastritis nichts zu tun, es entsteht durch Säurerückfluss in die Speiseröhre. Der hat sicher schon all die Jahre bestanden.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ok, was kann ich machen oder versuchen ohne diese einzunehmen zu leben ?

Nicht fett, scharf, heiß essen, Vorsicht mit Alkohol, Kaffee und Kohlensäure, Oberteil des Bettes 7 cm hochstellen, damit keine Säure nachts zurückfließt.

Haben Sie weiter Beschwerden, ist Omperazol sinnvoll.

Viel Erfolg!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ok vielen dank,, ich versuchs mal

Viel Erfolg!