So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2135
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

Ich habe zu hohen Blutdruck,meist um die160/95

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe zu hohen Blutdruck;

meist um die 160/95....seit ca.3Wochen ist mein Blutdruck sehr niedrig 103/63 sehr oft aber auch etwas höher 126/82....
Tabletten morgens:
Metoprolol 95 : 1
Ramipril 5/25 : 1
Moxonidin 0,4 :1
Doxazosin 4 : 0,5

Abends:
Metoprolol 1
Ramipril 5 : 1
Moxonidin 0,4 : 1

Meine Frage,bin ich vielleicht falsch eingestellt mit meinen Tabletten und welche kann ich vielleicht weg lassen

Guten Abend,

Die Ihnen verordneten Medikamente lassen daran denken, dass es insgesamt sehr schwierig war Ihren Blutdruck Überhaupt abzusenken.

Aktuell ist der Blutdruck durchaus niedrig aber noch nicht zu niedrig. Ich würde daher-gutes Befinden vorausgesetzt- nichts ändern. Wenn man, natürlich nach Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt, etwas ändern wollte, so könnte man am ehesten das Moxonidin streichen.

Insgesamt sind die von Ihnen eingenommenen Substanzen vollkommen korrekt, wobei 4 verschiedene Substanzen in der Regel nur beim schwer kontrollierbaren Bluthochdruck zum Einsatz kommen .

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute! Ihr Dr.Schürmann

Könnten Sie mir bitte erklären, warum Sie eine negative Bewertung abgegeben haben? Ich möchte gerne dazu lernen.

Aus meiner Sicht hatte ich nämlich alles Erbetene beantwortet:

Die Frage, ob Sie falsch eingestellt sind habe ich mit Begründung verneinend nach bestem Wissen und Gewissen nach dem Stand der Wissenschaft beantwortet. Auch hatte ich Ihnen wie erbetenen einen Vorschlag gemacht, welches Medikament man eventuell weglassen könnte.

Walter Schuermann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.