So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27489
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe einen arztbericht und hätte diesen gerne gedeutet;

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe einen arztbericht und hätte diesen gerne gedeutet;

neurologe

Guten Tag,

Gern helfe ich Ihnen. Bitte laden Sie den Brief mit der Büroklammer hoch, aber schwärzen Sie bitte Ihren Namen vorher.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
hallo, oh das weiss ich nicht wie es geht. Ich schreib es hier:
Ergebnis mrt: Zum Vergleich steht die CT zur Verfügung. Im Lobus Inferior cerebelli rechtws kleine lakunäre Läsionen, am ehesten postischämisch DD weite Wirchow-Robin-Räume. minimale bandförmige Signalanhebung des zerebralen Marktlagers subependymal entlang der Seitenventrikel. Dies als Ausdruck einer leichtgradigen Mikroangionpathie.
Ansonsten unauffällige Signalgebung von Mark und rinde an Großhirn und Kleinhirn. In der diffusionsgewichteten Bildgebung kein Hinweis auf eine frische Ischämie. Basale Zisternen und Kleinhirnbrückenwinkel frei. Sella Turcia mit Hypophyse regelrecht. Orbitae mit Inhalten unauffällig. Eine Retensionszyste von 10 mm am Boden des Sinus maxillaris links. Ansonsten die pneumatisierten Räume frei.Die native TOF MRA der basalen hirnversorgenden Gefässe ergibt keine Hinweis auf hämodynamisch relevante Stenosen, Verschlüsse oder Aneurysemen.Beurteilung: Mikroangiiopathische Läsionen im Lobus Inferior cerebelli rechts sowie als Singalanhebung entlang der Seitenventrikel subependymal. Ansonsten unauffällige Magnetresonanztomographie und Magnetresoanzangiografie des Neurokraniums.Was heisst das für mich? Mein Blutdruck ist 140 / 90.Ist das was schlimmes und was kann daraus werden?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
wo kann ich die antwort sehen?

Sorry, die kommt noch.

Sie haben kleine Veränderungen in der Durchblutung vom Kleinhirn, die den Gleichgewichtssinn irritierten könnte. Am Großhirn sind auch Veränderungen, die aber noch sehr gering sind.

Bedeutung hat das, weil Sie Ihre Durchblutung in jeder Hinsicht stärken sollten. Nicht rauchen, Cholesterin, Zucker und Blutdruck optimal einstellen.

Beschwerden kommen meist, wenn die Veränderungen zunehmen. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Welche Veränderungen hab ich denn am Großhirn.Was kann ich tun, das die Veränderungen nicht zunehmen?Und wird das eine Demenz?

Auch am Großhirn Durchblutungstörungen, aber kleine. Die werden nur selten zu Demenz.

Was Sie tun sollen, schrieb ich schon.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
meine frage ist leider nicht beantwortet:Sie schreiben, Beschwerden gibt es, wenn es Veränderungen gibt. welche Beschwerden können das sein.und wie ist es mit den Durchblutungsstörungen im Kleinhirn -- kann das Demenz werden

Das kommt auf die betroffenen Areale an . Ihre Veränderungen sind im Kleinhirn, betreffen also das Gleichgewicht, nicht das Denken. Wenn die im Großhirn größer werden, wird die Funktion gestört, in deren Bereich die Durchblutungstörung liegt. Derzeit ist hier noch nichts ernst betroffen. Es kann zu Schwindel, Sprach- oder Denkproblemen, aber auch zu Lähmungen kommen. Je nach betroffenem Areal.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
letzte frage, was meinen sie mit denkproblemen? und in welchen zeitfenster ist so was zu erwaren, wenn es mehr wird.Blutdruck 140 zu 90 ist das oaky
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
in welchen Areal sind meine durchblutungsstörungen

Demenz oder Vorstufen, in zehn bis 30 Jahren je nach Risikomanagement. Der Blutdruck in Ruhe sollte 130/80 nicht überschreiten.

Jetzt sind die Durchblutungstörungen im Bereich des Hirnwassers, da stören sie nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
danke, ***** ***** ich habe sie richtig verstanden.
Das heisst, jetzt habe ich noch keine Vorstufe von Demenz.
Demenz und Vorstufen in 10 bis 30 Jahren - habe ich das richtig verstanden. Heisst das ich bekomme Vorstufe und Demenz auf jeden Fall, oder kann ich es verhindern, wenn ich jetzt gesund lebe.
Können Sie bitte den Betrag auf 60 Euro erhöhen, oder muss ich hier was machen.

Genau, Sie haben keine Vorstufe und können Demenz verhindern. Sie können bei der Bewertung einen Bonus geben, für den ich danke!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.