So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27250
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich leide seit ein paar Wochen unter

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich leide seit ein paar Wochen unter wiederkehrendem Hustenreiz. Vor ein paar Wochen war der Hustenreiz nur sporadisch da und kurzzeitig, verflog für viele Tage und Wochen. Seit 3 Tagen habe ich ihn mehrfach täglich, es hat sich also gesteigert. Es fühlt sich wie ein kitzeln im Hals an, ich muss aber nicht immer husten, eher selten muss der Husten ausgeführt werden. Zum Husten selber, er ist trocken und ansonsten bin ich augenscheinlich gesund. Keine Infekt, kein Fieber.
Hinzu kommen leichte Rückenschmerzen, welche aber bei mir normal sind.
Aber auch zweimal in den letzten 3 Monaten (denke ich) sehr unangenehme Gefühle auslösten. Es fühlte sich dann für ein paar Minuten so an, alsob ich mich verlegen habe. Der "Schmerz" das unangenehme Gefühl zog dann vom Rücken, in den Brustkorb, bis hin in die Schultern. Der Spuck war dann aber wieder schnell vorbei, nach Minuten. Ich bin mir unsicher, denke aber das hatte ich in meinem ganzen Leben schon ein paar mal. Allerdings liest man im Internet über viele Symptome und ich mache mir Sorgen eine Lungenerkrankung zu haben.
Psychosomatisch bin ich ein Sonderfall, bin immer wieder von Angst und Schwindel geplagt, hatte sogar Ohrenschmerzen und Übelkeit und aktuell noch das Gefühl mir steckt eine Kleinigkeit im Hals. Ein MRT von Kopf und Hals ergab im letzten Jahr aber keinen Befund.
Aufgrund meiner derzeitigen Angst, war ich gestern beim Hausarzt, welcher den Sauerstoffgehalt gemessen hat und einen einfachen Lungenfunktionstest. Alles war lt. Arzt im grünen Bereich. Ich teste mich nun öfters selber, steige Treppen und beanspruche mich. Das klappt wunderbar, allerdings habe ich danach ein verstärkte Reizhustengefühl.
Was soll ich nur tun? Muss ich dem jetzt wieder weiter nachgehen?
mFG

Guten Tag,

leiden Sie manchmal unter saurem Aufstoßen? Haben Sie derzeit Stress oder manchmal Sodbrennen?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Aufgrund von starkem Aufstoßen bekam ich Omeprazol. Nach der Einnahme ist das pö a pö besser geworden. Saures Aufstoßen habe ich nur sehr, sehr selten gehabt. Ich hatte aber allerdings erneut diese Beschwerden vor einer Woche und gehäufter, da ich Omeprazol wieder abgesetzt habe.
Allerdings sagte mir ein Arzt, nach einer Magenspiegelung, welche ebenfalls befundlos blieb, dass ich nur an Reflux leide. Damals hatte eher mit dem Magen Probleme.
Bevor der Reizhusten einsetzte, hatte ich eher Probleme mit dem Schwindel, einer Art Benommenheit und Ohnmachtsgefühle. Dann kamen Ohrenschmerzen hinzu und seitdem der Reizhusten bewusst da ist, ist der Schwindel weg und auch die Ohrenschmerzen. Das klingt etwas doof, denke ich... Stress habe ich immer, dadurch das mein Vater vor Kurzem versterben musste und dadurch das ich nicht mehr weiß wann man zum Arzt gehen sollte und wann nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Aber Husten kann man sich nur schwer einbilden, denke ich.

Es tut mir Leid, dass ihr Vater gestorben ist!

Aber Ihre Geschichte passt zu meiner These. Wenn man sauren Reflux hat, kommt dieser im Liegen auch in den Rachen und führt dort zu einer unspezifischen Entzündung ,Es kann sogar sein, dass, wenn Sie ganz flach schlafen, etwas Säure mit in die obersten Bronchien eingeatmet wird. Das löst natürlich einen nervigen, trockenen Hustenreiz aus. Ich vermute, dass Sie einen Virus hatten und der Schwindel bzw die Ohrenschmerzen darum abgeklungen sind, Vielleicht haben Sie damals auch etwas genommen (Ibuprofen? Aspirin?), was den Reflux intensiviert hat.

Zusammenfassend wäre es einen Versuch wert, mal 14 Tage z. B. Omeprazol 20 mg morgens nüchtern (mindestens 15 Minuten vor dem Frühstück) zu nehmen und dann mal zu schauen, ob der Husten verschwindet. Dann hatte ich Recht :-)

Weiterhin würde ich den Oberkörper beim Schlafen etwas höher legen, falls es geht.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

In 30 Minuten bin ich wieder online, falls noch etwas fehlt.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für die Antwort.
Ist es bei dieser These egal, ob der Hustenreiz, das Gefühl eher in den Bereich des Kitzelns geht? Es kitzelt im Hals, aber ich kann auch nicht beschwören das es nicht aus der Lunge kommt. Der Husten selber ist trocken, das Gefühl ist eher ein Kitzeln.Bisher bin ich Nachts zweimal aufgewacht und hatte einen kurzen Hustenanfall. Also nicht so wie tagsüber, wenn ich aufrecht stehe. Das Gefühl bleibt aber, ohne starke Ablenkung tagsüber bestehen (ein Kitzeln).
Dann werde ich Omeprazol erneut nehmen, so wie Sie sagten.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Aspirin und Ibuprofen habe ich nur ein paar mal genommen, nicht regelmäßig, da ich leider alklergisch auf manche Wirkstoffe darin reagiere.

Das ist nicht egal, gerade ein "Kitzelhusten" spricht für eine Rachenreizung durch Säure. Auf jeden Fall passt das nicht zu einer ernsten Lungenerkrankung, und Ihre diffusen Beschwerden können gut auf Verspannungen und muskuläre Dysbalancen zurück zu führen sein.

Mir scheint es besser für Ihre Psyche, nun weniger Untersuchungen und mehr Sport zu machen, damit Sie Ihrem Körper wieder trauen können.

Dann hoffe ich. Ihnen damit geholfen zu haben.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Das haben Sie, vielen Dank.

Sehr gern geschehen, Das freut mich!