So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1506
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Habe vor 1,5 Jahren ein shuntsystem bekommen wegen zu viel

Kundenfrage

Habe vor 1,5 Jahren ein shuntsystem bekommen wegen zu viel Eindruck;

Habe am 1.3.2018 die zweite op gehabt am Kopf weil der Druck wieder zu hoch war. Habe zeitweise doppelbilder gesehen, Kopfschmerzen, Schwindel bis hin fast ohnmächtig zu werden. Übelkeit auch. Ein Tag später ist der Schlauch gerissen sodass ich am 2.3.2018 wieder operiert wurde. Wurde dann entlassen und genau eine Woche später wieder das selbe von den Schmerzen und wurde dann wieder operiert weil das Ventil hinterm Ohr defekt war. Wieder eine Woche später wieder operiert wegen Bakterien am shunt sodass ich ein komplett neuen shunt bekommen hab.. habe nun seit drei Tagen dauerkopfschmerz, starke Übelkeit, teilweise doppelbilder, stärker Schwindel sodass sich sogar mein Blick ruckelartig verschiebt. Was soll ich nun tun ich habe Angst wenn ich im Krankenhaus Anruf das sie sagen es kann nicht s sein weil vor den anderen op s hiess es auch immer es wäre nichts. Was soll ich tun? Danke ***** *****

Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 16 Tagen.

Guten Tag und willkommen auf JA.

Ich empfehle dringend sich im erneut im Krankenhaus vorzustellen. Leider spricht sehr viel für eine erneute Komplikation mit dem Shuntsystem. Die Kollegen werden sie gewiss nicht abweisen.

Wenn Sie noch Fragen haben, fragen Sie bitte weiter. Ich antworte wieder.

Ansonsten freue ich mich über eine positive Bewertung meiner Ausführungen, um meine Honorierung auszulösen.

Vielen Dank ***** ***** ihr Doktor Schürmann"