So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 56
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

ich war vorhin bei der Krankengymnastik dann habe ich

Diese Antwort wurde bewertet:

ich war vorhin bei der Krankengymnastik;

dann habe ich mit ihr über Ostern gesprochen und sie teilte mir mit dass ihr es nicht so berauschend war weil sie mit dem kleine die Klinik musste der hatte 40 Grad Fieber und eine Mandelentzündung daraufhin bekam er Penicillin am Montag und wäre schon 4 Tage Behandlung jetzt ist die Frage ist irgendwie über die Mutter die meine Krankengymnastik ist auf mich sowas übertragbar für mich machte sie einen Punta muntel Eindruck hat weder Niesen gehabt noch Husten noch irgendwie den Eindruck Halsschmerzen zu haben aber eventuell brütet sie es ja noch aus und könnte es verteilen oder liege ich hier falsch im großen Ganzen Lage ich mir den Kopf sowieso die ganze Zeit unter der Liege sie hat nur mein Rücken einmassiert und hatte mit ihr sehr wenig direkten Kontakt mit dem Gesicht und hat sich daraufhin habe ich mir selbstverständlich sofort die Hände desinfiziert ohne mich irgendwo im Gesicht oder sonst wo anzufassen

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Weiß nicht ob es von Bedeutung ist aber ich selber habe keine Rachen Mandeln mehr .

Guten Tag.

Die Tochter ihrer Therapeutin hat offensichtlich eine bakterielle Hals-Mandelentzündung durchgemacht, welche erfolgreich antibiotisch behandelt wurde.

Nachdem die Dauer der antibiotischen Therapie schon mehr als drei Tage war, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die auslösenden Erreger devitalisiert sind. Dementsprechend kann das Kind auch keine krankheitsauslösenden Bakterien mehr an ihre Mutter weitergeben.

Gesagt sei weiters, dass bakterielle Infektionen der oberen Atemwege um ein Vielfaches weniger ansteckend sind als virale Infekte (welche nicht mit Antibiotika behandelt werden). Daher ist auch aus dieser Sicht Ihr Riskiko gering.

Darüber hinaus muss eine solche Infektion den "Tröpfchenweg" der Übertragung gehen, sprich, Sie müssten tatsächlich Körperflüssigkeit des Kindes an Ihre Mundschleimhaut bringen, um erkranken zu können.

Dass bei der Mutter gerade eine beginnende Infektion besteht, die noch keine Symptome macht, aber an Sie weitergegeben würde, ist beinahe unmöglich. Es ist dennoch gut, dass Sie auf die Hygiene bedacht waren und darauf geachtet haben, sich nicht zum Mund zu fahren und Ihre Hände zu desinfizieren.

Zusammenfassend möchte ich Sie daher beruhigen, dass aus ärztlicher Sicht ein vernachlässigbares Risiko der Ansteckung und Infektion mit diesem Erreger für Sie besteht.

Ich hoffe, daß ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte. Sollten Sie noch Hilfe zu diesem Thema benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hi, sehr gut beschrieben. ich hätte eine letzte abschließende sache. ich war heute morgen ebenfalls beim blutabnehmen beim artz als ich merkte da sitzen Hustende leute im Warzezimmer sagte ich, ich steh drausen sie holte mich auch rein. aber beim Reinlaufen ging ich halt an hustenden personen vorbei und hab halt versucht den Atmen einzuhalten. einer davon schwankte etwas dem traue ich sogar die influenza zu weil der kaum stehen konnte. kann ich in den wenigen sekunden mich sofort daran anstecken ? angefasts hab ich wie immer 0 und sofort desinfiziert.

Das ist faktisch auszuschließen. Sie bewegen sich tagtäglich in Umgebungen, wo Sie infektiösen Menschen begegnen bzw Gegenstände angreifen, die von kranken Menschen ebenfalls berührt wurden. Sie stecken sich aber nicht täglich mit diesen Erkrankungen an.

Es bedarf zur Ansteckung auch einer gewissen "Mindestmenge" vitaler (also noch aktiver) Erreger, die auf unsere Schleimhaut gelangt, um eine Infektion auszulösen.

So wie Sie die Begebenheit im Wartezimmer schildern, würde ich mir da keine Sorgen machen.

mfg

Bernhard Steger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
ok danke ***** ***** ich gehts mir soweit gut danke ihnen