So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27009
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

ich hatte im Oktober 2017 eine Op ausgeprägte Hiatushernie

Diese Antwort wurde bewertet:

ich hatte im Oktober 2017 eine Op ausgeprägte Hiatushernie mit Thoraxmagen;

im Sinne eines Upside down nun ist der Magen wieder an der richtigen Stelle ich habe weiterhin Reflux und ständiges Aufbstoßen .Ich war jetzt wieder in der Klinik bei der Magenspiegelung stellte man fest weiterhin 3cm große axiale Hiatushernie und durch den ständigen Reflux ein Barrettschöeimhaut ohne intraichepitheliale Neoplasie keine Malignität.Ich bin total verunsichert

Guten Tag,

Leider ist es häufiger so, dass das Operationsergebnis bei diesem Eingriff nicht ganz perfekt ist. Dahingehend hat man Sie wahrscheinlich auch aufgeklärt.

Es müsste Ihnen bei angemessener Therapie aber schnell besser gehen. Wieviel Omeprazol nehmen Sie? Morgens nüchtern? Wie oft Rennie?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Morgens Esomep 40mg Rennie nach dem Mittagessen nach dem Abenessen un vor dem schlafen gehen und manchmal in der Nacht

Ok, da ist schon ein Fehler: Rennie sollten Sie überhaupt nicht mehr nehmen, da es ein viel zu basisches Mittel ist, das nach anfänglicher Erleichterung für eine maximal erhöhte Säureproduktion sorgt. Problemlose Alternativen wären Schichtgitterantazida wie Maaloxan oder Gaviscon.

Nehmen Sie Esomep 30 Minuten vor dem Frühstück?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Esomep nehme ich 30 Minuten vor dem Frühstück Der Professor im Krankenhaus hatte mir gesagt ich solle mir Rennie imInternet bestellen das wäre gut warumhat man die 3cm.grosse Hernie nicht geschlossen und den Übergang vom Magen zur Speiseröhre verengt

Das ist die richtige Einnahme. Ich habe Apotheker bzgl. dieser Mittel geschult und muss dem Herrn Professor leider widersprechen! Rennie taugt aus o.a. Gründen gar nichts für Patienten wie Sie, nur als "Erste Hilfe" bei gelegentlichem Sodbrennen ist es gut

Man hat es wahrscheinlich versucht, aber das ist gar nicht so einfach. Man darf die Lücke nicht zu eng machen, dass nichts mehr durchpasst (man muss ja auch die spätere Narbenbildung mit bedenken!). Darum bleibt manchmal eine kleine Lücke.

Wenn Sie Rennie durch etwas Besseres ersetzen, Ihr Bettkopfteil 7 cm hoch stellen, nicht zu spät, fett, heiß, scharf oder gebraten essen, vorsichtig mit Alkohol, Kohlensäure und Kaffee sind (also alles in Maßen), sollte es bald besser mit den Beschwerden werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wie ich gelesen habe kann man eine Fundoplicatio machen oder ein Magnetband einbauen

Das ist theoretisch möglich, aber bei einem schon operierten Magen oft nicht. das müssten Sie individuell erfragen. Auch das hat nicht immer perfekte Ergebnisse und auch Nebenwirkungen.

https://www.refluxgate.de/fundoplicatio

Zu Rennie noch: Es taugt schon, aber nur bei Leuten, die hin und wieder mal Sodbrennen haben, quasi als Erste Hilfe. Aber nicht bei Menschen wie Ihnen als Dauertherapie.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
ok vielen Dank ***** ***** ich damit leben und hoffen keinenSpeiseröhrenkrebs zu kriegen

Der kommt zum Glück deutlich seltener, als man früher dachte. Die neuen Leitlinien sehen darum sogar nur Kontrollen im Abstand von 5 Jahren vor.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Fr. DR Gehring hat kompetent geantwortet kann ihr eine gute Note geben

Herzlichen Dank!