So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 178
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Corynebacterium pseudodiphteriticum Was bedeutet das?

Diese Antwort wurde bewertet:

ich hatte folgenden Befund nach einem Abstrich bei der Harnröhre;

Was bedeutet das? Wie ist das zu behandeln? Corynebacterium pseudodiphteriticum: reichlich Gruss

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sämtliche Tests nach den gängigen Geschlechtskrankheiten waren negativ. Ich hab aber immer eine Art ziehen oder stechen in der Harnröhre und teilweise ein geändertes Empfinden im Bereich Blase und Darm. Auch hab ich teilweise leichte Schmerzen in der Hodengegend. Die können aber auch vom Rücken kommen, da ich regelmässig Rückenschmerzen habe
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
anbei der Befund

Guten Tag,

Dieser Befund bedeutet, dass bei Ihnen aus dem Harnröhrenabstrich ein bakterieller Erreger für eine akute Harnwegsinfektion festgestellt wurde. Dies ist sehr hilfreich, weil ohne den konkreten Keimnachweis die antibiotische Therapie sozusagen "blind" erfolgen muss. So aber kann Ihnen anhand des verfügbaren Antibiogramms genau das passende Antibiotikum verschrieben werden.

Corynebaktieren sind gängige Infektionserreger der Harnwege. Ihre antibiotische Therapie mit z.b. Chinolon Antibiotika gelingt gut und ist aber auch wichtig, um ein Aufsteigen der Infektion bis zur Harnblase oder garzu den Nieren zu verhindern.

Ich hoffe, daß ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte. Sollten Sie noch Hilfe zu diesem Thema benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Besten Dank. Wie steht es mit der Ansteckung? Ist die Gefahr gross? Sollte meine Parterin auch behandelt werden, auch wenn sie keine Beschwerden augweist?Wie lange dauert eine solche Behandlung in der Regel?Danke & Gruss

Nein, eine Partnerbehandlung ist hier nicht notwendig. Dennoch sollte man für die Dauer der Therapie (ca 1 Woche) auf Geschlechtsverkehr verzichten.

Ich hoffe, daß ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte. Sollten Sie noch Hilfe zu diesem Thema benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Ich hoffe, daß ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte.
Bitte akzeptieren Sie die Antwort, wenn Sie zufrieden sind, damit meine Bemühungen entlohnt werden können.

Bernhard Steger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.