So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27779
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Kann man also keine Veränderung der Darmwände erkennen?

Diese Antwort wurde bewertet:

kann man im Ultraschall also keine Veränderung der Darmwände erkennen?

Danke fürs Neueinstellen.

Nein,das kann man nur dann,wenn der Darm grob entzündlich verdickt sind oder ein großer Tumor drin ist. Aber das ist doch gar nicht der Punkt! Ich habe in 30 Jahren klinischer Medizin nur eine einzige Patientin unter 35 mit Darmkrebs getroffen. Hören Sie bitte auf, sich wegen etwas verrückt zu machen,was völlig unwahrscheinlich ist!

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Mein Hausarzt ist Gastroentrologe, er meinte, dass eine Darmspiegelung nicht unbedingt nötig wäre. Ich hoffe, dass Sie und er recht behalten. Aber nach 2 Jahren mit Problemen könnte der Tumor schon so groß sein, dass man was sehen könnte oder auch nicht?
Bin schon sehr verzweifelt, weil so viele Symptome dafür sprechen, sie aber auch gesagt haben, dass es auch andere Ursachen dafür gibt beruhigt mich etwas.

Sie haben wahrscheinlich zu viel gegoogelt! Natürlich hat man bei Darmkrebs ähnliche Symptome, aber bei den anderen von mir genannten Krankheiten auch, und die sind tausendfach wahrscheinlicher.

Nach 2 Jahren hätte man den Tumor wahrscheinlich nicht gesehen, aber er hätte Schmerzen und viel mehr Beschwerden gemacht.

Ihr Gastroenterologe hat wohl Ihre Angst erkannt und darum mit seiner Aussage ein bisschen geschummelt. Man spiegelt immer, aber eben hauptsächlich, um alles andere ausgeschlossen zu haben.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich habe wie gesagt schon 2 Jahre lang Flohsamen eingenommen. War auch bestimmt ein Jahr bis auf morgendliche Blähungen beschwerdefrei.
Die Flohsamen helfen jetzt gerade gar nicht mehr, woran kann das liegen?
Flohsamen sind ja kein Wundermittel.Ja vermutlich habe ich zu viel gegoogelt

Flohsamen helfen nur, wenn es eine reine Motilitätsstörung ist, aber nicht immer bei Reizdarm, Infektionen etc.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Muss aber jetzt dann auch nicht heißen, dass es was schlimmeres ist... und diese könnten auf Grund einer Infektion dann auch wirkungslos werden?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Oh sie haben ja Infektion auch hingeschrieben
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ja die Spiegelung würde er zur Beruhigung von mir machen und zum ausschlussverfahren.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Also sehen Sie absolut keinen Grund, dass ich mir sorgen machen muss

Nein, absolut keinen! Die Wahrscheinlichkeit, das sich einen bisher nicht erkannten Brustkrebs habe, ist tausendfach höher als die, dass Sie Darmkrebs haben. Und ich mache mir auch keine Sorgen :-)

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Danke für Ihre Hilfe, ich hoffe es wird alles gut.

Ich bin da sehr sicher!

Gern geschehen und erneut danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe.

Dr. Gehring und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.