So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26335
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Habe folgende Auffäligkeiten und sehr große Angst Darmkrebs

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe folgende Auffäligkeiten und sehr große Angst Darmkrebs zu haben.
Mein Stuhlgang ist seit 8-Wochen permanent weich. Seit 5 Tage wechseln sich dünner Stuhlgang mit Durchfall teils innerhalb von 2 Stunden ab, bzw. habe ich dann noch 2-3x Durchfall an diesem Tag.
Ich habe sehr übelriechende Blähungen. Starkes Darmrumoren.
Aktuell Fieber mit 38 Grad. Starkes Schwitzen in der Nacht. Blut im Stuhl kam auch vor, hier hat es aber sehr geschmerzt und soll laut Arzt eher auf Hämorrhoiden deuten.
Ultraschall war unauffällig. Stuhlprobe ergab keine Entzündungen.
Blutwerte sind der CRP sowie Monozyten erhöht. Leukozyten zu niedrig.
Habe bereits einen Termin zur Darmspiegelung vereinbart. Diese ist aber erst in 6 Wochen. Mein Arzt sieht keine Bedenken, aber ich mache mir ganz große Sorgen...

Guten Tag,

Darmkrebs ist in Ihrem Alter sehr ungewöhnlich. Hat man den Stuhl auf Würmer und Bakterien untersucht ?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Der Stuhl wurde nur auf Caloprotein untersucht.
Also weder auf Würmer noch auf Bakterien.
Habe nun aber auch schon knapp 2kg abgenommen und mache mir sehr große Sorgen

Das brauchen Sie wirklich nicht. Calprotectin zeigt Entzündungen im Stuhl an, aber natürlich muss man auch nach Würmern, Salmonellen oder anderen Krankheitserregern suchen! Darum lassen Sie bitte nach Ostern eine Stuhlprobe über den Hausarzt untersuchen, da findet man auch mal Rotaviren oder Campylobacter, die Wochen lang Stuhlunregelmäßigkeiten verursachen können.

Findet man nichts, ist ein Reizdarm wahrscheinlich. In der Zwischenzeit können Sie mal selber schauen, ob Intoleranzen vorliegen: Mal eine Woche auf alle Milchprodukte verzichten (Laktoseintoleranz?), dann Fruktose mal weglassen, dann Sorbitol (also künstlicher Süßstoff, z. B. in Kaugummi und Limonaden). Eine Intoleranz ist sehr viel wahrscheinlicher als Darmkrebs und kann auch mit spezifischen Tests ausgeschlossen werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet und Ihnen die Angst genommen zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich habe eine Laktoseintoleranz, daher verzichte ich auch auf diese sämtlichen Produkte.Mein Hausarzt hat nach Ostern die Woche über noch Urlaub. Kann dann erst danach hingehen, stellt das ein Problem dar?
Sprechen für Sie meine Symptome eher nicht nach einem Krebs?

Das wäre kein Problem. Aber die anderen Intoleranzen können Sie durch Verzicht schon mal testen.

Darmkrebs ist in Ihrem Alter so eine Rarität, dass er unwahrscheinlich ist, und die Symptome passen zwar auch dazu, aber eben auch perfekt zu einem Reizdarm oder einer Intoleranz.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Bis vor 8 Wochen hatte ich überhaupt keine Probleme. Kann das bei Krebs so schnell alles auf einmal zusammenkommen? Oder könnte auch ein Virusinfekt dahinter stecken?

Nein, kann es eben nicht, und ja ich schrieb ja schon,dass es ein Rotavirus sein könnte!

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Oh das hatte ich überlesen, dass tut mir leid.
Habe bisher immer Flohsamen eingenommen, da so eine eher ängstliche Art bei mir vorliegt, die haben bis vor 8 Wochen auch immer geholfen.
Diese nehme ich seit 2 Jahren, aber die hätten doch bei Krebs nicht wirklich geholfen und in den 2 Jahren war ich immer nur morgens stark aufgebläht.Kann auch ein Reizdarm mit zusätzlichem Virus sein?

Natürlich.

Ich habe Ihnen lange und geduldig über eine ganze Stunde zur Verfügung gestanden. Ich bitte nun darum, meine Beratung durch eine positive Bewertung abzuschließen,denn sonst erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars! Falls Sie danach noch telefonieren wollen, können wir das immer noch tun, aber ich muss nun auch bald offline gehen. Danke!

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Selbstverständlich bewerte ich Sie.
Habe noch eine Frage.
Kann der Ultraschall bei dem keine Flüssigkeit und keine Verdickung der Darmwände zu sehen waren schon eine kleiner Wegweiser für keinen Darmkrebs sein oder bringt diese Untersuchung da gar nichts?
Und würde der Arzt bei Krebsverdacht einen schnelleren Termin zur Spiegelung anstreben?

Das sind alles neue Fragen, darum kurz:

1.) Gar nichts

2.) Ja.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.