So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1491
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ich habe seit Jahren einen hervorragenden Blutdruck.In den

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit Jahren einen hervorragenden Blutdruck.In den letzten Wochen habe ich eine große Angst vor dem Blutdruckmessen entwickelt.Mein Puls steigt und die erste Messung liegt manchmal bei 147/84 oder 144/88.Dei zweite Messung ergibt dann 135/82 oder 133/84.Nach der dritten oder vierten Messung bin ich dann bei 127/75.
Ich habe keine Vorerkrankungen und nehme auch keine Medikamente.Mein BMI beträgt 21,7 und ich treibe täglich Ausdauersport.Ich ernähre mich absolut gesund und habe außer einem etwas labilen Vegetativum keine Probleme.
Wie muss ich meine Situation bewerten ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer

Die mitgeteilten Blutdruckwerte sind durchwegs unbedenklich und lassen einen starken Erwartungsdruck durch die Selbstmessung vermuten. Um ein klares Bild zu haben, sollte eine 24 Stunden Blutdruckmessung durchgeführt werden.

Ist diese Langzeitmessung in Ordnung (was ich vermute) sollten Sie sich ein Messverbot auferlegen. Man kann sich da wirklich verrückt machen und es wird mit der Zeit auch immer schlimmer.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute! Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Meinen Sie eine 24 Stundenmessung sei unbedingt erforderlich? Mir graut es jetzt schon davor!
Ich hatte die letzten Jahre einen Schnitt von 117/67.Ich bin 69 Jahre alt, ist mein Blutdruckwert bei Aufregung nicht doch zu akzeptieren und ich muss mir keine Sorgen machen?
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Bei einigen Belastung EKG``S war mein Blutdruck immer gut.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Vielleicht sollte ich mal einige Zeit keine Messungen durchführen, da mein Blutdruck ja in Ordnung ist?
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Nun wirklich zum letzten mal ! Ultraschall von den Halsaterien und Bauchaorta ohne Veränderungen.

Danke für Ihre Rückmeldung

Im Hinblick auf die ausführlichen, immer unauffälligen Voruntersuchungen erscheint eine neuerliche 24 Stunden Messung entbehrlich. Diese ist tatsächlich oft etwas nervenaufreibend und vor allem nachts unangenehm.

Ja eine Messpause ist fundamental!

Es besteht die Gefahr, dass bei jeglicher Befindlichkeitsstörung gemessen wird und dann (ungerechtfertigte) ursächliche Zusammenhänge mit dem Messwert hergestellt werden, die dann weitere Messungen nach sich ziehen. Ich würde jetzt mal versuchen bis morgen früh um 8 Uhr keinerlei Messungen mehr vorzunehmen. Ihr Blutdruck ist ja gut und es gibt auch keine Hinweise auf Folgeschäden im Herzkreislausystem. Also keinerlei Gefahr für Sie!

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Sorry, ich meinte mal über einen längeren Zeitraum auszusetzen, oder sehen Sie eine Notwendigkeit.

Nein, Nein, keinerlei Notwendigkeit, Sie können das Messen auch ganz bleiben lassen. Ich hatte nur deshalb einen überschaubaren Zeitraum vorgeschlagen, weil es vielen Patienten nicht leicht fällt das "durchzuhalten"

Messen Sie jetzt erstmal gar nicht mehr. Sie machen sich nur verrückt.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Also muss ich mir wirklich keine Sorgen wegen meines Blutdrucks machen?(Meine letzte Frage)

Nein, keine Sorgen. Die mitgeteilten Selbstmessungen sind vollkommen in Ordnung und die zahlreichen Untersuchungsergebnisse sind es auch!

Dr.Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.