So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1490
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Seit mehreren Wochen habe ich ein Brennen auf der Zunge

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit mehreren Wochen habe ich ein Brennen auf der Zunge;

extreme Mundtrockenheit, pelziges Gefühl im Mund (Gaumen und Zunge) und die Zähne fühlen sich auch stumpf an.
Ich hatte Spritzen gegen Einsenmangel gekommen und wegen der Mundtrockenheit habe ich inzwischen 2 von 4 vorgesehenen B12-Spritzen bekommen.
Bisher ist keine Verbesserung festzustellen.
Es gab keine Medikamentunumstellung, ich nehme:
1 L-Thyroxin 50 mg,
1 Candesartan 32mg,
1 ASS100,
1 Femoston Conti 5 mg,
1 Bisoprolol 2,5 mg,
und 1 x wöchentlich Deskristol 20000

im August 2017 wurde ein Marginalzonen-Lyphom festgestellt, deshalb werden vierteljährlich meine Werte geprüft,

ich bin 70 Jahre alt, 90 kg schwer bei 1,70 m Größe, rauche nicht, trinke gelegentlich Alkohl (hauptsächlich Wein).

Leider fühle ich mich sehr schlapp, müde und habe wenig Appetit doch kein Gewichtsverlust. Habe keine Schluckbeschwerden.

Vielleicht haben Sie eine Idee, was man machen könnte (ein Feuchtigkeitsspray, das ich früher vom HNO-Arzt bekommen hatte wegen Schlafapnoe hat nicht geholfen).

Für Ihre Antwort danke ***** ***** im Voraus.

Freundliche Grüße
*****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer

Eine ausgeprägte Mundtrockenheit lässt auch an ein sogenanntes Sjögrensndrom denken. Dies ist eine Autoimmunerkrankung, die mit einer Schwellung und Funktionsstörung der Ohrspeicheldrüsen einhergeht.

Die Diagnose erfolgt über den Nachweis von Autoantikörpern im Blut (Anti SS-A, Anti SS-B).

Ein exakter Nachweis des Vitamin B12 Spiegels im Körper gelingt mit der Bestimmung des Holo Transcobolamin. Dies würde ich ergänzend, soweit noch nicht geschehen, empfehlen. Die Vitamin B12 Spritzentherapie sollte in jedem Fall komplettiert werden.,

Das Brennen auf der Zunge könnte nicht zuletzt auch mit Säurereflux zusammenhängen. Dies würde besonders dann gelten, wenn Sie auch Sodbrennen hätten.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute! Ihr Dr.Schürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Wenn Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen bzw. noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von just answer ist, die Honorierung der Experten durch eine positive Bewertung (Anklicken von 3 bis 5 Sternen)auszulösen, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank ***** *****ürmann

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Hallo Herr Dr. Schürmann,
vielen Dank für die schnelle Antwort, leider komme ich erst jetzt dazu Ihnen zu antworten:
eine Schwellung der Ohrsspeicheldrüsen liegt nicht vor,
nach meinen B12-Spritzen wird mir wieder Blut abgenommen, deshalb denke ich, dass dabei die Bestimmung des Holo Transcobolamin erfolgt,
der vermutete Säurereflux liegt auch nicht vor, da ich vor ca. 2 Jahren eine OP wegen Zwerchfellhochstand hatte und seit dem keine Probleme mehr mit Sodbrennen habe.
So muss ich wohl abwarten, wie der Verlauf nach der letzten B12-Spritze ist.
Ich hatte gedacht, dass mein schlechter Zustand evtl. andere Gründe haben könnte.
Die Zunge brennt nach wie vor und auch die anderen Symptome sind leider unverändert.
Freundliche Grüße
Karin Schulz***@******.***

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

An dieser Stelle bleibt tatsächlich nur den Effekte Vitamin B zwölf Spritzen abzuwarten. Ich wünsche Ihnen alles Gute ihr Doktor Schürmann