So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1986
Erfahrung:  xxxxx at xxxxx
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

meine Flugangst ist sehr hoch und behindert mich massiv beim

Kundenfrage

meine Flugangst ist sehr hoch und behindert mich massiv beim Fliegen. Ich bin zwar einmal nach Mallorca geflogen und steige zwar ins Flugzeug, von einer angenehmen Reise bin ich jedoch weit entfernt. Zu stark ist meine Angst.
Ich habe sehr starke Angst vor der Kontrollabgabe an die Piloten oder anderen Beteiligten. Diese Panik ist eigentlich übertrieben, denn die Piloten und Techniker werden bei renommierten Airlines sehr intensiv geprüft und regelmäßig weitergebildet. Außerdem befolgen die Piloten strikte Anweisungen, auch in einem Notfall.
Desweiteren leide ich unter starker Angst vor Problemen mit der Technik. Ein schwerwiegendes technisches Versagen ist extrem selten in der Luftfahrt und sollte einen eigentlich am wenigsten beunruhigen. Was man ja immer sagen tut: Turbulenzen sind ungefährlich, die Tragflächen brechen nicht ab und ein Flugzeug fällt selbst mit totalen Triebswerkausfall nicht wie ein Stein vom Himmel und kann sicher Landen. Ich habe dennoch die große Befürchtung, mit starken Panikattacken, Kreislaufproblemen oder anderen gefühls- und körperlichen Problemen im Flugzeug nicht zurechtzukommen.
Gefährlich sind die Panikattacken ja eigentlich nicht, dennoch möchte ich natürlich nicht, dass das ganze Umfeld im Flugzeug davon mitbekommt. Angst vor Turbulenzen ist ein sehr häufiger Grund von Flugangst. Dabei sind Turbulenzen überhaupt nichts schlimmes und für das Flugzeug gar nicht gefährlich.
Sofern man angeschnallt ist, können einen die Turbulenzen nichts anhaben.
Bitte, helfen Sie mir!
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Abend,

eine sehr effiziente pragmatische Lösung Ihres Problems könnte in der Einnahme von 1 mg Tavor 1 Stunde vor Abflug. Das Abhängigkeitsrisiko ist allerdings relevant und muss einkalkuliert werden.

Ein anderer Ansatz könnte sein, Ihre anzunehmende vorhandene Angststörung mit Psychotherapie (kognitive) und eventuell auch medikamentös (Venlafaxin) anzugehen. Wegen der Abhängigkeitsproblematik tendiere ich zur zweiten Variante.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute! Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Vorher habe ich diese Angst und warum habe ich Sie noch heute. Ich meine, ich bin doch schon mal geflogen, eigentlich dürfte ich doch keine Angst mehr haben.
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Danke für Ihre Rückmeldung

Wenn Sie eine Angststörung haben sollten, wovon ich ausgehe, bedarf es keines vernünftigen Grundes um Angst zu haben, das Problem dieser Krankheit ist eben die Angst ohne Grund. Die muss dann therapeutisch (siehe oben) angegangen werden, da die Ängste die Tendenz haben sich auszuweiten und zu immer mehr Einschränkung der Lebensqualität führen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich war im Oktober 17 auf Mallorca und der Hinflug war ruhig. Man hat in der Luft gar nichts gemerkt, man hätte Schlafen können, wenn da nicht dieses Brummen von den Triebwerken wäre. Das Brunnen hörte sich an wie eine laufende Klimaanlage. Während des Fluges war meine Angst gar nicht vorhanden. Auch auf dem Rückflug sind wir über Turbulenzen geflogen, die hat man gar nicht bemerkt. Wieso hatte ich dabei keine Angst?
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Möglicherweise war das Ihr erste Flugreise und die Flugangst, die ja keine rationale Grundlage benötigt, hat sich erst entwickelt.

Ich weiss ja nicht wie oft und wann Sie geflogen sind.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Dieses Tuvor (was Sie empfehlen) ist das Rezeptpflichtig?
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Tavor ist verschreibungspflichtig. Es ist allerdings nicht das, was ich empfehle. Ich rate, wegen der Abhängigkeitsfgefahr, zur zweiten Variante mit Psychotherapie und/oder Venlafaxindauertherapie.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Was halten Sie von KAVA HEVERT
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Kava Revert ist durchaus einen Versuch wert. Wenn es von Wirkstärke her r für Sie ausreicht, ist alles gut. Dann haben Sie einen Effekt, ohne Nebenwirkungen befürchten zu müssen.Das muss man testen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und danke für eine positive Bewertung meiner Ausführungen.

Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Was hat Tuvor für ein Wirkstoff? Was passiert mit meinem Körper bei Einnahme?
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 7 Monaten.

Lorazepam. Die Besetzung von Benzodiazepinrezeptoren führt zur Euphorisierung und Entspannung und damit zur Abhängigkeit.