So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27224
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich hab mal eine Frage. Ich verabscheue den Geruch

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hab mal eine Frage. Ich verabscheue den Geruch von Rauchern / Zigaretten, trotzdessen habe ich leider einen in der Familie Zuhause der raucht;

Er raucht zwar nur in der Küche vor dem Fenster, aber der Geruch kommt trotzdem in die ganze Wohnung. Desöfteren bekomme ich, sobald ich den geruch wahrnehme, kurz „Bauch/Magenschmerzen“ oder Magenkrämpfe, kann ich nicht unterscheiden. Wissen Sie vielleicht warum?

Guten Tag,

Am Rauch selber liegen die Magenschmerzen mit Sicherheit nicht. Ich gehe mal davon aus, dass Sie sich so sehr über den Rauch ärgern (und darüber, dass einer in der Familie in der Wohnung raucht), dass Sie davon nervöse Magenkrämpfe bekommen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Oh ja, das kann auch sein. Ich bin in dem Moment meistens immer voller Wut, weil ich es einfach nicht verstehe, wieso man trotz mehrmaligen Hinweisen keine Rücksicht nehmen kann und stattdessen beispielsweise auf den balkon raucht, statt in der Wohnung. Also höchstwahrscheinlich dann deswegen, weil ich mich so ärger?

Ja, das passt sehr gut. Wut lässt den Magen wirklich krampfen! Schade, dass er/sie so uneinsichtig ist.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich danke ***** ***** wirklich schade. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag und bedanke ***** ***** erneut

Den wünsche ich Ihnen auch, danke. Ärgern Sie sich nicht zu sehr!

Offensichtlich nehmen Sie ja auch keine Rücksicht und unserer Hilfe in Anspruch, ohne sie je zu bezahlen.... Schade um unser aller Zeit, keiner wird gern um seinen Lohn betrogen.