So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1989
Erfahrung:  xxxxx at xxxxx
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

Wenn ich Milch trinke, käse esse.. oder sonst was. Habe ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn ich Milch trinke, käse esse.. oder sonst was. Habe ich keine Beschwerden, die ein Laktoseintoleranter eigentlich habe sollte.
Deswegen wollte ich mal fragen, Wenn ich auf dauer laktosehaltige Lebensmittel zu mir nehme, kann es schädlich für mich werden? Laktoseintolerant bin ich, wurde vom Arzt bestätigt

Guten Tag,

wie kam es eigentliche zur Diagnose der Lactosintoleranz, da Sie doch keine typischen Beschwerden haben?

Wie wurde die Diagnose gestellt? H2 Atemtest? Dünndarmbiopsie? Lactosetoleranztest?

Ihre weiteren Angaben helfen mir bei eine genauen Bearbeitung Ihrer Frage.

Vielen Dank, ***** ***** mich nach Erhalt der Informationen wieder

Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich glaube, es war ein Lactosetoleranztest. Ich musste etwas „milchiges“ trinken. Schon lange her, kann mich da leider schlecht erinnern.
Und am nächsten Tag hab ich dann eher öfter die Beschwerden, aber bin mir da nicht sicher obs an der Laktose liegt.

Danke für Ihre Rückmeldung

Dann würde ich mir mit eventuellen Schäden durch Essen/Trinken von lactosehaltigen Nahrungsmitteln wirklich keine Sorgen machen. Die Diagnose scheint nicht gesichert zu sein (hierzu bedürfte des eines H2 Atemtestes oder einer Probenentnahme aus dem Zwölffingerdarm mit Nachweis der Enzymaktivität im Biopsat), weshalb in Ihrem Fall keinerlei Schäden zu befürchten sind.

Selbst bei gesicherter Lactoseintoleranz wären keine Schäden zu befürchten, solange keine Beschwerden nach Laktose auftreten.

Bei der Glutenenteropathie (Unverträglichkeit des Klebereiweisses des Weizens) ist das vollkommen anders. Hier führt die fortgesetzte Glutenzufuhr zum Schwund der Dünndarmzotten mit nachfolgenden Mangelzuständen (Eisen,Vitamine, Kalzium). Mit dieser Erkrankung hat die Lactoseintoeranz nichts zu tun. Keine Sorge also in Ihrem Fall!

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute! Ihr Dr.Schürmann

Walter Schuermann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.