So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. R.v.Seckend...
Dr. R.v.Seckendorff
Dr. R.v.Seckendorff, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 885
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (Schwerpunkte Innere Med./Orthopädie/Psychosomatik/Homöopathie)
75035008
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. R.v.Seckendorff ist jetzt online.

Schönen guten Morgen, Ich habe folgendes Problem, am Montag

Diese Antwort wurde bewertet:

Schönen guten Morgen ,
Ich habe folgendes Problem, am Montag hatte ich eine Weißheitszahn Op bei der mir oben und unten der rechten Seite entfernt wurden , ich hatte 4 Stunden nach der Behandlung dann auch schon leichte Hals Schmerzen die immer schlimmer wurden der Hals und die Mandeln waren ebenfalls stark angeschwollen . Bis Donnerstag dann gingen die Schmerzen und die Schwellung ein wenig zurück , aber nun zu meinem eigentlichen Problem, ich haben so wie es sich anfühlt die komplette speiseröhre voll mit schleim , sobald ich trinke huste ich es auch schon wieder raus und abhusten oder runterschlucken funktioniert auch nicht trotz der Tatsache das der Schleim ziemlich flüssig ist , es lässt mir keine Ruhe weil ich schon gerne was essen oder trinken würde, zudem sind die Mandel noch ziemlich gereizt , das heißt dadurch das der Körper den Schleim automatisch runterschlucken möchte schluckt es dauernd was zu dauerhaften Schmerzen führt .

Guten Tag, gerne helfe ich Ihnen weiter.

Möglicherweise haben Sie eine bakterielle Mandelentzündung. Ihr Hausarzt sollte in den Rachen schauen und je nach Bild bei der Inspektion ggf. einen Rachenschnellabstrich auf Streptokokken machen um zu entscheiden ob Sie ein Antibiotikum benötigen. Ansonsten kann es helfen mit Salzwasser zu gurgeln, sowie Lutschtabletten wie etwa Dolodobendan und ggf. einen schleimlösenden Hustensaft anzuwenden.

Freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ja das konnte ich mir schon denken das ich einen Arzt aufsuchen soll, aber ich hab keine maximale Mundöffnung von ca. 3cm
Zudem bin ich bei der Bundeswehr und die Ärzte sind 1. Nicht sonderlich qualifiziert und 2 . schon im Wochenende , und ob ziviele Ärzte bzw Krankenhäuser mich annehmen weiß ich garnicht so recht

Sie sind ja gesetzlich krankenversichert? Dann kann der KV Notdienst 116116 zu Ihnen kommen. Auch jedes Krankenhaus/ erste Hilfe wird Sie dann behandeln. Ich empfehle Salzwasser gurgeln und z.B. Bronchicum Hustenelixier. Das mit dem Antibiotikum kann aber leider nur vor Ort wirklich entschieden werden. Auch eine genaue Diagnosestellung ist online leider nicht möglich, es besteht aber wie gesagt der V.a. bakterielle Mandelentzündung. Wirksam sind hier Penicillin und Cefuroxim, rezeptpflichtig.

Freundliche Grüße

Dr. R.v.Seckendorff und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.