So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27217
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag. Am Samstag hatte ich nach Schwierigkeiten beim

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Am Samstag hatte ich nach Schwierigkeiten beim urinieren plötzlich Blut im Urin und dann auch Schmerzen im Bereich der Blase. Daraufhin ging ich sofort ins Spital (Notfall). Sie haben mir Blut entnommen und einen Urintest gemacht. Sie haben mir dann das Antibiotika Norflocin-Mepha, Wirkstoff Norflocacin, 400, für 10 Tage verschrieben. Gleich am Abend, ging es mir besser. Von Tag zu Tag, kann ich ohne Weiteres pinkeln und ich habe ich auch (soweit ich sehen kann) kein Blut mehr im Urin. Heute ging ich zum Arzt und er teilte mir mit, dass aktuell eine weitere Urinprobe nicht möglich sei, da ich die Antibiotika Therapie zuerst beenden muss. Er empfiehl mir, nach der Therapie erneut einen Urintest zu machen und dann einen Urologen aufzusuchen. Sollte ich hier besorgt sein und einen Urologen umgehend (also vor zweiter Urinprobe) aufsuchen oder kann ich effektiv abwarten? Danke ***** ***** Antwort. Diego Marinelli.

Guten Tag,

Ihr Arzt hat Recht: Während die Antibiose noch läuft, ist eine Urinuntersuchung nicht sinnvoll. Man wird ja wissen wollen, ob nach Abschluss der Behandlung der Befund in Ordnung ist und bleibt.

Bisher lässt die schnelle Besserung ja auf einen unkomplizierten Harnwegsinfekt schließen. Insofern können Sie in aller Ruhe die zweite Urinprobe abwarten und dann den Urologen aufsuchen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Dann warte ich ab. Ich habe auch keine Schmerzen usw. LG Diego Marinelli

Sehr gern geschehen!