So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1738
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Vor 4 Monaten hatte fundoplicatio OP nach Nissen

Diese Antwort wurde bewertet:

vielleicht können Sie mir weiterhelfen. Zur meiner Geschichte. Vor 4 Monaten hatte fundoplicatio OP nach Nissen welche sehr gut verlaufen ist. Grund der Po was ständiges Sodbrennen und ein Zwerchfell Riss. Aber ab gegangen meine Problem, seit dem habe ich ständig Oberbauchschmerzen mit sporadischen dünnflüssig Stuhl. Allle nachfolgenden Untersuchung( Sono, CT, Magenspiegelung, Blut inc. Lipase) waren ohne Befund. Der Schmerz ist Haupsächlich im Oberbauch ca. 10 cm über dem Bauchnabel. Und zieht sich ca. 30 cm längsform über den Oberbauch. Manchmal ist er auch stärker in der ist linken Seite spürbar. Mein Gastrologe und auch auch der Chirurg sind der Meinung das die Ursache nicht die fundoplicatio OP sei. Hätten Sie ev. einen Idee? Mit freundlichen Grüßen

Guten Tag und willkommen auf JA.

Auch ich habe nicht den Eindruck, dass die Beschwerden von der Operation her rühren. Soweit noch nicht geschehen, sollte an die Bauchspeicheldrüse gedacht werden. Hierzu bedarf es eines CTs und einer Blutuntersuchung.

Der immer wieder dünnflüssige Stuhl könnte auf eine Einschränkung der Verdauungsleistung der Bauchspeicheldrüse hindeuten. Dies könnte durch eine Stuhluntersuchung auf Elastase erhärtet werden.

Wenn Sie Noch weitere Fragen haben, so stellen Sie diese bitte gerne. Ich antworte wieder. Ansonsten freue ich mich über eine positive Bewertung meine Ausführungen, um meine Honorierung auszulösen. Vielen Dank ***** ***** Gute ihr Doktor Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke für die schnelle Antwort,
Beim CT (mit Kontrastmittel) und beim Sono war die Bauchspeicheldrüse ohne Befund. Blutwerte ( Lipase und Amylase) waren ok. Stuhl würde zwar gemacht aber ob da der Elastase Wert ermittelt wurde weiß ich leider nicht mehr.Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
CD/DVD

Richtig das CT wurde ja schon gemacht, sorry.

Da aber weiterhin die Symptomatik in Richtung Bauchspeicheldrüse verdächtig bleibt ,könnte man an jetziger Stelle nur noch eine MRCP versuchen. Auch die angesprochen e Stuhl Untersuchung halte ich für sinnvoll.

Vielleicht fragen Sie den Chirurgen noch einmal, ob eine Narbenbildung im Bauchraum nach der Speiseröhre Operation eine mögliche Ursache darstellen könnte. Ich halte dies jedoch ebenso wie meine Kollegen für eine eher unwahrscheinliche Ursache. Man muss eben nur an alles denken.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke für die Hinweise. Werde gleich morgen meinen Hausarzt (Internist) informieren mit der Bitte Die Untersuchungen zu beauftragen.
Sollte man vielleicht auch Untersuchungen in Richtung Dünndarm veranlassen???

Sehr gerne! Den Dünndarm würde ich derzeit nicht in die Untersuchungen einbeziehen, da die Symptome nicht hierauf hindeuten und die Untersuchung technisch aufwendig ist (Kapselendoskopie).

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen) würde ich mich sehr freuen, weil ich sonst für meine Arbeit nicht honoriert werden kann. Vielen Dank ***** *****ürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.