So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 21293
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Meinem Mann sollen von der linken Leiste aus Stents im

Diese Antwort wurde bewertet:

Meinem Mann sollen von der linken Leiste aus Stents im rechten Unterschenkel gesetzt werden. Da müsste doch das "Operationsgeräte" (Katheder?) von der Schlagader des linken Beines hochgeschoben werden in den Bauchraum, dorthin wo sich die Beinschlagadern aus der Hauptschlagader teilen. Dort müßte das Operationsgerät eine Kurve von wohl weniger als 90 Grad überwinden um ins rechte Bein zu kommen. Ist das technisch möglich, ohne daß dieses Gerät die Aderwand durchsticht? Wie kann der operierende Arzt denn um eine solche Kurve manövrieren?
Bitte entschuldigen Sie die laienhafte Sprache.
Vielen Dank für eine Auskunft.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

In diesem Fall kann ich Sie ganz sicher beruhigen. Die Katheter sind so flexibel, dass es dabei in keinem Fall zu einer Gefässverletzung kommen kann, der Vorgang wird zudem durch bildgebende Verfahren überwacht.

Es besteht also wirklich kein Grund zur Sorge, vertrauen Sie den behandelnden Ärzten, es handelt sich für sie um einen Routineeingriff.

Alles Gute für Ihren Mann.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte entschuldigen Sie, aber ich kann mir durch Ihre Antwort immer noch nicht vorstellen, wie das Operationsinstrument (wohl Katheder) im Bauchraum um die Kurve in das andere Bein geschoben werden soll. Ich habe versucht, mit einem starken Faden die Situation nachzustellen. Der Faden ging aber immer nur "Richtung Herzen". Meine Frage bleibt also leider bestehen, wie das Gerät um eine so enge Kurve navigiert werden kann.

Wenn der Stent von der Gegenseite aus gelegt wird, spricht man von der sog. Cross-over-Technik. Der Katheter kann dabei wirklich unter Sicht "um die Kurve" gesteuert werden, ohne dass ein Schaden entsteht. Lassen Sie sich das vorgehen vom behandelnden Arzt vor dem Eingriff demonstrieren .

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank! Da sind mir viele Steine vom Herzen gerollt.
Einen schönen Sonntag und viele Grüße

Sehr gern geschehen, alles Gute für Sie und Ihren Mann.