So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27025
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe Bronchialasthma und leide unter schweren

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe Bronchialasthma und leide unter schweren Infekten. Ca. 6 Infekte die meistens mit Antibiotika behandelt werden müssen habe ich in einem Jahr. Ich bin 48 Jahre alt.
Meine Blutwerte auch den Immunstatus betreffend sind alle in Ordnung. Ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol. Ich treibe ausreichend Sport.
Eine Bekannte sagte etwas von einem Internisten aus Dortmund, der Ihrem Mann mal eine Spritzenkur gemacht hatte. Danach waren die Infekte auf ein erträgliches Maß reduziert. Der Arzt scheint aber nicht mehr zu praktizieren. Können Sie mir bitte weiterhelfen? Gruß. Silke Schneidewind

Guten Tag,

Ich praktiziere in der Nähe von Dortmund, aber diese Therapie ist auch hier nicht bekannt, weil sie mit Sicherheit keine wissenschaftliche Grundlage hatte. Welche Basistherapie haben Sie? Vielleicht kann man die optimieren.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich nehme nur Junik 2 x täglich. Eine andere Therapie gibt es nicht. Der Arzt heißt oder hieß Dr. Kassis aus Dortmund. Was empfehlen Sie mir gegen diese schweren Infekte? Manchmal Nebenhöhlenentzünung mit Bronchitis oder Lungenentzündungen, es ist unterschiedlich. Bin echt verzweifelt, gibt es keine Stimulation des Immunsystems?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich möchte nicht telefonieren. Habe bereits 50€ gezahlt.

Sie brauchen nicht telefonieren.

Junik ist eine ordentliche Basis, die bei Bedarf mit Montelukast ergänzt werden könnte. Dann, wenn die Lungenfunktion noch sehr eingeschränkt ist.

Das Wichtigste ist, sinnlose Antibiotika zu vermeiden, da die das Immunsystem massiv beeinträchtigen. Diese also bitte nicht, wenn eine bakterielle Infektion nicht zweifelsfrei nachgewiesen wurde!

Ich schlage zusätzlich einen Aufbau der Darmflora durch Mittel wie Symbioflor vor. Das hilft, das Immunsystem zu stabilisieren.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Meine Lungenfunktion ist top! 117%. Also gibt es für kein Geld der Welt das Mittel der Wahl, sog. Spritzen, die das Immunsystem positiv beeinflussen?

Nein. Das früher mal versuchte Beriglobin nutzt auch nur ein paar Wochen, wenn überhaupt, und man kann ja nicht alle vier Wochen 50 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Doch ich könnte es mir leisten. Gibt es das denn heute noch und würden sie es empfehlen?

Nein, auf gar keinen Fall, weil es das Immunsystem kurzfristig pusht, dann aber eher schwächt!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ok. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Sehr gern geschehen!