So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27213
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich (W, 40) habe nun seit ca.

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,Ich (W, 40) habe nun seit ca. einem Monat desöfteren Magenschmerzen. Ich weiß nicht, woran das liegt. Heute leider wieder. Ich habe Angst zum Arzt zu gehen, aufgrund einer negativen Diagnose, da in meiner Familie so gut wie fast jeder an Krebs erkrankt war und dadurch verstorben ist. Nierensteine oder so könnten es nicht sein, oder? Gibt es irgendwas worauf ich achten kann um eine eingeschränkte ferndiagnose machen zu können?

Guten Tag,

Krebs schmerzt im Spätstadium, und bei Magenkrebs ist man meist schon um 20 kg abgemagert, bis er zu schmerzen anfängt.

Übrigens sind Krebserkrankungen dann zu ca 80% heilbar, wenn man sie rechtzeitig findet.

Nierensteine schmerzen in Rücken und Leiste. Aus o.a. Gründen würde ich wirklich zum Arzt gehen, Ferndiagnosen sind unseriös und unmöglich. Sie können mal schauen, ob sich Ihre Beschwerden mit 20 mg Omeprazol morgens nüchtern bessern. Tun sie das, kann man von einer Magenschleimhautentzündung ausgehen.

Alles Gute!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.