So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 12554
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe seit mehreren Monaten Kopfdruck (eventuell

Kundenfrage

Ich habe seit mehreren Monaten Kopfdruck (eventuell Spannungskopfschmerzen);

Die hat auch zu einer massiven Verschlechterung meiner Sehfähigkeit geführt. Durch den
faßt chronischen Kopfdruck und die immer schlechter werdene Sehstärke , leide ich
ca. 3 bis 4 monatliger depressiven Episode. Daher bin ich auch seit dieser Zeit in
psyichatrischer Behandlung. Von meinem Schädel wurde ein Ct- gemacht, aber dies war vollkommen in Ordung, also ohne Befund. Des weiteren wurde von meiner Stirn und meinen
Nasennebenhölen ein Ct ebenfalls gemacht, weil ich überwiegend nachts beim Schlafen
durch die Nase schlechter Luft bekomme. Bei diesem Ct , wurde festgestellt, daß es
einige Schleimhautverdickungen gibt, und die rechte Nasenscheidenwand etwas
verkrümmt ist. Nachts aber auch besonders am frühen Morgen muß ich sehr oft meine
Nase von sehr viel Schleim und Sekret reinigen.
Meine Schlafstörungen und auch die Depressionen haben sich schon merklich ver-
bessert, aber der ständige Kopfdruck und die immer schlechter werdende Augen.
( Speziell die Sehschärfe in die Ferne ) machen mir große Sorgen.
Kann es sich auch um eine psychogene Sehverschlechterung handeln und wie könnte
man diese behandeln.
Ich wäre um jeden Rat dankbar.
MfG
*****

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Guten Tag,

Ich gehe davon aus, dass die Sehverschlechterung nicht Folge Ihres Kopfdrucks ist, sondern umgekehrt. Dass sie den Druck hervorruft. Wurde der Augeninnendruck gemessen? Was sagt der Augenarzt?

Ist der Kopfdruck im gesamten Kopf, oder nur an einer Stelle? Haben Sie Nackenprobleme?

Wurden Sie internistisch untersucht, also auf Blutarmut, Schilddrüsenunterfunktion oder Entzündungen im Körper?

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 4 Monaten.

Möchten Sie mir nicht antworten? Nur mit Ihren Informationen kann ich Sie angemessen beraten.