So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1504
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin, langjährige Erfahrung in eigener Praxis, Diabetologie,Rheumatologie,Kardiologie,HNO,Derma
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

können Sie mir bitte sagen ob ein Thrombozytenwert von

Diese Antwort wurde bewertet:

können Sie mir bitte sagen ob ein Thrombozytenwert von 142 pro nl bei einer 9jährigen normal ist?;

Sie hat rote Flecken (Einblutungen) am linken Oberarm und wir waren am Mittwoch im Krankenhaus für einen Bluttest. Dort meinte man, es sei alles normal und hat uns wieder nach hause geschickt. Jetzt hat sie noch mehr Flecken. Nun habe ich mir ihre Bluttests mal angeschaut und der einzig auffällige Wert (Normbereich wohl 199-367) ist dieses Thrombozyten Citrat wo ihr Wert bei 142 liegt. Mache ich mich hier verrückt? Google ich (schlechte Idee!!!) nach niedrigen Thrombozytenwerten kommt immer als Ergebnis Leukämie!!! Aber die Ärzte können uns doch nicht einfach weggeschickt haben wenn da etwas verdächtig ist? Ist dieser Wert sehr niedrig?

Guten Abend.

Der Wert ist nicht sehr niedrig und erklärt auch die angegebenen Blutungen nicht. Diese treten meist erst bei Werten unter 50000 auf. Ausserdem könnte es sich um eine Pseudothrombopenie (vorgetäuschter Thrombozytenmangel) handeln, da die Untersuchung im Citratblut erfolgt ist. Im EDTA Blut wiederholt, sollten die Thrombozyten dann wieder normal sein.

Da die Thrombozyten auf jeden Fall nicht tief genug sind um Blutungen zu erklären, könnte eine erhöhte Gefässbrüchigkeit zB.durch einen Autoimmunprozess bzw. eine allergische Reaktion vorliegen. Auch eine Gerinnungsstörung ist zu erwägen. Also das muss keinesfalls immer eine Leukämie sein, die Kollegen hätten andernfalls das Kind nicht mit der Bemerkung es sei alles in Ordnung nach Hause geschickt. Ich würde das also vernünftigerweise ausschliessen.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Gerinnungswerte sind laut Bluttest absolut im Normbereich. Es irritiert mich nur so das sie heute Abend noch mehr von diesen pünktchenartig roten Flecken hat. Dazu kein Fieber und sie jucken auch nicht. Daher hatte ich mir den Bluttest noch mal angeschaut. Und das Google Ergebnis hat mich in einen leichten Panikzustand versetzt. Also ist es normal, das solche "Einblutungen" in der Haut auftreten können. Ich habe Ihnen von diesen mal Bilder gesendet. Die grossen Flecken hatte sie am Mittwoch. Die kleinen seit heute Abend.

Danke für die Bilder,

Ich halte aufgrund der Fotos eine sogenannte Purpura Schönlein-Hennoch (Immunkomplexvaskulitis) für denkbar. Dies ist eine auf einer gestörten Immunreaktion auf virale Infekte basierende Undichtigkeit der Gefässe. Das klingt in der Regel innerhalb einer Woche wieder ab und muss meist nicht mit Kortison behandelt werden. Bitte befragen Sie Ihren Kinderarzt noch zu dieser Verdachtsdiagnose und einer eventuellen Behandlung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen) würde ich mich sehr freuen, weil ich sonst für meine Arbeit nicht honoriert werden kann.

Ihr Dr.Schürmann

Haben Sie noch Fragen?

Dr.Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.