So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2042
Erfahrung:  xxxxx at xxxxx
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

Was ist der Unterschied zwischen einer Herzrhythmusstörung

Diese Antwort wurde bewertet:

Was ist der Unterschied zwischen einer Herzrhythmusstörung und Vorhofflimmern?;

Wie kann man Vorhofflimmern diagnostizieren? In welchem Alter tritt es auf? Gibt es doch irgendwelche Symptome, die man spüren kann? Ich habe auch gelesen, dass die Blutdruckmessung an beiden Armen Aufschluss darüber geben kann. Meine Werte: Rechts 126/83 mmHg, links 117/80 mmHg.

Kollege Dröge ist gerade nicht verfügbar, dashalb erlaube ich mir zu antworten.

Das Vorhofflimmern ist eine Herzrhythmusstörung, insoweit gibt es keinen Unterschied zwischen diesen beiden Begriffen.

Vorhofflimmer wird über den direkten Nachweis im Ruhe- oder 24 Std. EKG diagnostiziert. Es tritt meist ab einem schon etwas höheren Lebensalter (ca. ab 50-60 Jahre) auf. Eine feste Regel gibt es hierfür jedoch nicht.

Als Hauptsymptom spüren die meisten Patienten Herzstolpern oder Herzrasen. Es gibt aber auch Patienten, die gar nichts spüren.

Die meisten Blutruckmessgeräte zeichnen auch den Puls auf und dann hört man auch den unregelmässigen Rhythmus. Ihr Blutdruck ist gut. Wenn Ihr Gerät einen unregelmässigen Puls zeigen sollte, so lassen Sie möglichst bald ein EKG schreiben, um ggfs eine rhythmusstörung dokumentieren zu können.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen , stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung.
Ich möchte Sie bitten, eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN (3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen honoriert werden.
Vielen Dank ***** ***** Gute!

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich muss aber nochmal nachfragen.
Manchmal spüre ich diese Extrasystolen, vor allem wenn ich eine innere Unruhe habe. Habe dann auch leichten Schwindel. Nur einmal wurden diese Extrasystolen in einem EKG erfasst, aber lt. Aussage des Arztes waren diese nicht weiter schlimm. Auch im 24h EKG (ist aber schon ein paar Monate her) wurden einige Extrasystolen aufgezeichnet, dessen Anzahl jedoch noch im Normbereich lagen. Kann diese Herzunruhe auch durch psychische Unruhe und Angst verursacht werden oder ist eher umgekehrt der Fall?
Kennen Sie die App Heartbeats von preventicus? Wenn ich eine Unruhe und Angespanntheit fühle und dann dort eine Messung durchführe zeigt es mir eine absolute Arrhythmie an, wenn ich dann aber mit meinem Blutdruckmessgerät messe zeigt es einen regelmäßigen Puls an. Was halten Sie davon?

Danke für Ihre Rückmeldung.

Einzelne Extrasystolen, so wie sie bei Ihnen gefunden worden kommen bei fast jedem Menschen vor, sind harmlos und nicht behandlungsbedürftig.

Ihrer App würde ich nicht vertrauen. Es wäre aber dennoch äußerst wichtig ein phasenweises Vorhof flimmern auszuschließen. Da dieses offenbar nicht immer vorliegt helfen so genannte Eventrecorder. Hierzu müssten Sie sich an ihren Kardiologen wenden.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Ich habe erst Anfang April einen Termin bekommen. Ist das ok oder zu spät?

Der Kardiologentermin reicht so. Wenn Sie aber vorher einmal Herzsstolpern verspüren sollten, so versuchen Sie möglichst schnell ein EKG bei Ihrem Hausarzt schreiben zu lassen, damit die Rhythmusstörung dokumentiert werden kann.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung meiner Ausführungen.

Ihr Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Aber gefährlich kann das Herzstolpern jetzt nicht gleich werden, oder?

Aufgrund der mitgeteilten Symptome und der recht guten Voruntersuchungen besteht jetzt keine Gefahr für Sie. Bei anhaltendem Herzstolpern würde ich aber auf jedenfalls zur Dokumentation bei Ihrem Hausarzt ein EKG schreiben lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Das Herzstolpern dauert meist nur 1-15 Minuten. So schnell bin ich leider immer nicht bei meinem Hausarzt. Wenn Vorhofflimmern diagnostiziert wird, wie wird dieses behandelt?

Danke für Ihre Rückmeldung.

Das Erfassen von Vorhof flimmern ist ein häufiges Problem. Der erwähnte Event Recorder, der nur beim Kardiologen zur Verfügung steht löst dieses Problem recht gut. Bis dahin sollten Sie versuchen möglichst entspannt zu bleiben denn von Vorhof flimmern war bisher ja niemals die Rede , es gibt auch keinerlei Beweis hierfür. Eventuell würde vorhandenes Vorhof flimmern mit Gerinnungshemmung ,Rhythmuskontrolle und auch gegebenenfalls mit einer Katheterablation therapiert werden.

Man sollte allerdings nicht über solche Eventualitäten nachdenken, da zunächst einmal die Diagnose gesichert werden muss. Das Vorhof flimmern ist nur eine Möglichkeit es gibt bisher keinen Beweis dafür.

Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Ihr Doktor Schürmann

Walter Schuermann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.