So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27798
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag. Alle Symptome von Schilddrüsenunterfunktion

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Alle Symptome von Schilddrüsenunterfunktion passen zur meinen Zustand. Alle Werte und der Ultraschal sind in Ordnung. Was ist mit mir dann los? Danke ***** *****

Guten Tag,

Die Frage ist, was Sie als "normal" bezeichnen. offensichtlich essen Sie mehr, als Sie verbrauchen. Das kann daran liegen, dass Sie sich weniger bewegen, aber auch daran, dass Ihre Muskulatur sich altersbedingt abbaut (das geht schon mit Mitte 30 los) und darum Ihr Grundumsatz sinkt. Eine Frau von 1,65 cm mit 85 kg Gewicht kann oft schon von 1900 kcal am Tag leben, und die kommen schnell zusammen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Mit "normal" meine ich, das die Portionen nicht groß sind. Ich fresse nicht. Ab und zu sündige ich, ohne zu übertreiben. Sport kann ich nicht machen, habe eingeklemmten Nerv.

Man muss nicht "fressen", um zuzunehmen! Wenn Sie sich wegen des Nerven nicht gut bewegen können, ist es vorstellbar, dass Sie nur 1700 kcal verbrauchen, Das sind ein belegtes Brot morgens und abends, ein bescheidenes Mittagessen und ein Apfel am Tag. Das hat mit "Fressen" nichts zu tun! jeden Tag 100 kcal mehr oder mal am Wochenende auch 500 reichen für eine ärgerliche Gewichtszunahme aus.

Ich würde mal eine Kalorienzähler- App (z. B. Lifesum) aufs Handy laden und mal schauen, was der Grund ist.

Wenn die Blutwerte (also auch Zucker und Nierenwerte) ok sind, ist eine Krankheit als Ursache auszuschließen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.