So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Katharina H.
Katharina H
Katharina H,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 43
Erfahrung:  Praxisinhaber at selbststaendig
101039053
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Katharina H ist jetzt online.

auf grund seiner Neuroshermitis vor 6 Jahren eine Monofoka

Kundenfrage

mein Mann (38J) hat auf grund seiner Neuroshermitis bereits vor 6 Jahren eine Monofokallinse eingesetzt bekommen;

Nun hat sich auch auf dem zweiten Auge der graue Star breit gemacht und wir fragen uns, ob es sich lohnt in eine Asphärische Linse zu investieren, zumal das andere Auge ja auch bereits mit eine Monofokallinse bestückt ist. Ich würde mich über eine Antwort serhr freuen! Liebe grüße,*****

Gepostet: vor 5 Monaten.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Experte:  Katharina H hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Wie Sie beschreiben, hat Ihr Mann bereits seit 6 Jahren eine Einstaerkenlinse implantiert

bekommen, also sieht er in einem bestimmten Abstand mit seiner Introokularlinse scharf.

Meist Ferne oder Naehe. Wenn jetzt das 2. Auge operiert werden muss/soll muss Ihr Mann

sich ueberlegen, ob er beide Augen fuer den gleichen Abstand ausgestattet haben moechte.

Das haengt auch etwas mit seiner Taetigkeit zusammen, ob er z. B. viel BS Arbeit macht oder

viel liest, dann neigt man eher dazu die Naehe mit der Linse auszugleichen, um ihm einen kpmfortablen

Alltag zu ermoeglichen. Manche Patienten kommen auch sehr gut mit der sogenannten Monovision

zurecht, sie lassen sich 1 Auge fuer die Ferne und 1 Auge fuer die Naahe ausruesten.

Da er jetzt schon ene Monofokallinse tragt, waere es vielleicht ein Vertraeglichkeitsrisiko das 2. auch

mit einer Mulitfokallinse auszuruesten.

Der 2. Punkt ist die Ausstattung der Linse mit einem Filter, der schaedigende Lichtstrahlen zurueckhaelt,

und der Aspherische Randschliff um die Strahlen gezielter in der Netzhautmitte zu buendeln und eine

groessere Schaerfe der Abbildung zu erreichen.

Da Ihr Mann noch sehr jung fuer einen Linsenpatienten ist, sollte wirklich nicht an der Ausstattung und

Qualitaet der Intraokularlinse gespart werden.

Man tauscht intraokularlinsen nur aus, wenn es gar nicht anders geht.

Also diese beiden Punkte gilt zu beachten:

Die 2. Linse sollte mit ihrem Brennpunkt vertraeglich mit der bereits vorhandenen sein,

in Berueckxichtigung der Sehbefuerfnisse Ihres Mannes

und sie sollte qualitativ fuer ihn optimal ausgeruestet sein.

Diese Fragen muss Ihr Mann mit seinem Operateur klaeren.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

imd wuensche Ihnen viel Erfolg fuer das weitere Vorgehen.

Bitte seien Sie so freundlich und geben Sie Ihre Bewertung ab.

Mit freundlichen Gruessen

K. Hansen