So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27604
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Jetzt hat das Kind schon wieder über 40 C Fieber.

Diese Antwort wurde bewertet:

Jetzt hat das Kind schon wieder über 40 C Fieber. Ich versuche jetzt mit Wadenwickeln das Fieber runterkriegen. Wann kann ich frühestens den Fiebersaft geben?
_________________________________________
Guten Abend,

meine Tochter (4Jahre) hat nun seit vier Tagen Fieber. Ich war mit ihr am vor 3 Tagen (Donnerstag) im Krankenhaus, da Fieber 41,6 C.
Diagnose: Infekt. Bis dahin mit Paracetemol Fiebersaft behandelt. Verschrieben wurde Nurofensaft 2%. Freitag und Samstag 5 ml 3 xtägich.zurückgegangen. Fieber heute um 17 h(Sonntag) schon wieder 40 C Fieber. Habe um 13 h 5 mg Nurofensaft, dann um 17 Uhr gegeben. Leider habe ich nicht beachtet, dass 6 Stunden abgewartet werden muss.

Fragen: Überdosierung heute, da 2. Gabe nach 4 Std - gefährlich?
Wie lange kann der Infekt noch andauern? Wie lange, wieviel Tage kann ich überhaupt noch Fiebermedikamete geben?
Vielen Dank für Ihre Antwort

25.02.2018 09:09

25.02.2018 09:27
Dr. Gehring
Dr. Gehring Kinderarzt

Guten Abend,

Die Dosierung ist nicht schlimm, wenn Sie jetzt acht Stunden bis zur nächsten Gabe warten.

Ihre Tochter sollte morgen nochmal untersucht werden, evtl. auch Blut abgenommen bekommen. Evtl. steckt auch ein bakterieller Infekt dahinter, der Antibiotika braucht.

Ein Virusinfekt sollte morgen besser werden, einige Tage Nurofen noch wären kein Problem.

Alles Gute!

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Ich verstehe nicht ganz: Welche neue Frage haben Sie? Sie haben meine alte Antwort gepostet.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich hatte gestern abend ein Problem, da das Kind wieder schlimmes Fieber hatte. Darauf hin habe ich eine neue Frage gestellt, weil die besagten 8 Std. noch nicht vorbei waren. Habe nach 7 Stunden wieder Nurophen gegeben.
Jetzt hat das Kind schon wieder...Jetzt hat das Kind schon wieder über 40 C Fieber. Ich versuche jetzt mit Wadenwickeln das Fieber runterkriegen. Wann kann ich frühestens den Fiebersaft geben?

Ich hatte Ihnen geraten, den Kinderarzt aufzusuchen. So lange so hohes Fieber ist ungewöhnlich, und darum sollte HEUTE noch mal eine Untersuchung erfolgen!

Nurofen darf man alle 6 Stunden geben.

Ich habe Ihre Frage fachgerecht beantwortet. Warum genau bewerten Sie negativ? Weil ich Ihnen einen Arztbesuch zugemutet habe? Wollen Sie einen bakteriellen Infekt, eine lebensgefährliche Lungenentzündung oder eine Leukämie übersehen???

Sie haben meine Nachfrage gelesen. Denken Sie nicht, es wäre fair, mir entweder zu antworten oder meine Hilfe angemessen zu bewerten? Warum sollte man Ihnen sonst noch einmal helfen?

Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27604
Erfahrung: Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Ich habe Sie negativ bewertet da ich davon ausgehe, dass man die Fragen richtig lesen sollte. Dies haben nicht. Sie hatten meine Frage überlesen. Ihre alte Antwort hatte ich in meine neue Frage kopiert, um den roten Faden herzustellen, falls ein anderer Arzt antwortet. Fachlich haben Sie korrekt geantwortet.

Ich verstehe. Entschuldigen Sie bitte mein Überlesen und danke für die Korrektur!