So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27009
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Betrifft Gefäßchirurgie paVK Stadium II und Venenverstopfung

Diese Antwort wurde bewertet:

Betrifft Gefäßchirurgie paVK Stadium II und Venenverstopfung;

Bitte geben Sie mir eine Antwort. Frage: Nehme seit einer Thrombose a. 11.11.2017 bis heute Clexane 0,2 ml zu letzt alle 3 Tage. Ist das richtig? Meine Ärztin gibt mir nur alle 3 Monate einen Termin zum Nachschauen. Mit dem Blutbild war aber alles ok. Jetzt steht bei mir noch eine Gallenblasenentfernung zeitnah an wegen grosser Gallensteine. Konnte jedoch wegen starkem Hustenreiz nicht operiert werden. Mit freundlichen Grüssen *****

Guten Tag,

Wenn das die einzige Therapie ist, ist es definitiv falsch. Was nehmen Sie noch? Hatte man eine Erklärung für die Thrombose?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wieso ist die Therapie falsch: Ihre Begründung:?

Man gibt je nach Gewicht 0,6 bis 0,8 mg Clexane, und das jeden Tag. Es ist völlig unsinnig, eine Gerinnungshemmung nur jeden 3. Tag vorzunehmen, da sie nur einen Tag anhält. Nach einer Thrombose hemmt man die Gerinnung je nach Ursache 3 bis 6 Monate, und zwar durchgehend. Das normalerweise auch nicht mit Heparin, das schwere Nebenwirkungen machen kann und lästig zu spritzen ist, sondern mit Marcumar oder modernen Medikamenten wie Xarelto, Eliquis etc.

Sie haben meine Antwort gelesen, aber meine Fragen nicht beantwortet und meine schnelle Hilfe noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.