So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27243
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

ich nehme wegen Vorhofflimmerns/Bluthochdruck

Diese Antwort wurde bewertet:

ich nehme wegen Vorhofflimmerns/Bluthochdruck Pradaxa, Nebilet, Nitrendipin und Blopress;

Ich habe starken Haarausfall, das ist für eine Frau eine Katastrophe. Welches Medikament ist dafür verantwortlich und welche Alternativen gibt es. VG*******

Guten Tag,

Ein bisschen müsste ich noch wissen, denn keines der Medikamente verursacht normalerweise Haarausfall.

Hat der Haarausfall im Zusammenhang mit einer Medikamentengabe begonnen? Hat man Schilddrüsen-, Nieren- und Leberwerte überprüft? Wurden Sie frauenärztlich untersucht?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Ja, meine Blutwerte sind untersucht worden (im Januar). Da ist alles im grünen Bereich.
Frauenärztliche Untersuchungen mache ich einmal jährlich. Da bin ich jetzt wieder an der Reihe, ich habe in den letzten Jahren keinen Hormonspiegel machen lassen.
2016 hatte ich eine kleine OP, Verdacht auf Gebärmutterwucherungen, allerdings war das ein Fehlalarm. Beim Eingriff wurde nichts gefunden.Vor Nitrendipin (nehme ich jetzt seit 2 Wochen) hatte ich Amlodipin genommen. Da meine ich gelesen zu haben, dass Haarausfall schon mal vorkäme.

Ja, bein Amlodipin kommt das vor. Nitrendpin ist ihm sehr verwandt, ist zwar nicht bekannt dafür, Haarausfall zu machen, aber dann der verdächtigste "Kandidat".Sie könnten es z. B. durch Moxonidil ersetzen. Wird es nicht besser, können Sie dann Minoxidil- Lösung gegen den Haarausfall nehmen, dessen Nebenwirkung Blutdrucksenkung dau führen könnte, dass Sie auf ein Blutdruckmittel wieder verzichten könnten.

Bitte klären Sie aber auch mit Ihrem Hausarzt, ob der Ferritinspiegel, also das Speichereisen, mit untersucht wurde. Der Serumeisenspiegel ist nicht aussagekräftig, und Haarausfall kommt bei Eisenmangel vor.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
ich esse relativ viel Fleisch und Gemüse.
Möglicherweise ist Amlodipin ja der Hauptverdächtige.
Das Haarwuchsmittel habe ich bereits, allerdings nicht benutzt, das mache ich jetzt.
Vielen Dank

Ja, und wenn es nicht besser wird, Nitrendipin.

Alles Gute und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe am Wochenende!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.