So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2279
Erfahrung:  Arzt f. Orthopädie, 36 J. Praxis; Unfallchir., Sportmed.,
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

mir geht es schon seit längerer Zeit nicht richtig

Diese Antwort wurde bewertet:

mir geht es schon seit längerer Zeit nicht richtig gut;

oft hatte ich Rückenschmerzen, gepaart mit Kopfschmerzen, Schwindelgefühl und leichter Übelkeit, ein Chiropraktiker hat mir schon viel helfen können, was den Rücken betrifft, dennoch sind die Schwindelgefühle nach wie vor sehr stark, ebenfalls bin ich oft sehr müde und habe unnormal starke erschöpfungsanzeichen. Meine Hausärztin hat insgesamt auf Rückenprobleme, bzw. Stress getippt. Rücken ist in Behandlung und Stressfaktor habe ich meines Erachtens gut im Griff und rein vom Gefühl, glaube ich an irgendwas anderes. Schilddrüse habe ich abklären lassen, alles ok. Frauenarzt muss ich noch gehen, letzte woche habe ich mich selbst mit Kortison Tabletten behandelt, da ich Halsschmerzen bekam ( die arten bei mir ganz schnell in eine Angina aus) und da ich psychisch nicht noch auf mehr Krankheit „bock“ hatte, habe ich Quasi 5 Tage eigenverantwortlich die reste einer Packung genommen, meine Halsschmerzen sind davon weggegangen und interessanterweise auch die anderen Symptome, ich war zwar immer noch müde, aber diese lähmende Erschöpfung war weg, was kann das nur sein?p.s. Diese Rückenschmerzen fühlen sich manchmal so an ob sich mir die Muskeln leicht brennend lösen, komisches gefühl und der Schwindel, den ich habe fühlt sich irgendwie wie ein Rasierapparat im kopf an, komisches Gefühl, der manchmal wie auf Knopfdruck an und aus geht;

Was soll ich tun?

Willkommen auf Justanswer. Ich bin Experte für Ihre Frage, die ich gerne beantworten möchte.

Schwindel ist ein so allgemeines Symptom, dass man davon nicht sofort auf eine bestimmte Ursache schließen kann. Wenn Sie Cortison einnehmen ist es klar, dass die Schmerzen weggehen, denn Cortison ist ein starkes Schmerzmittel, allerdings sollten Sie es nicht ohne ärztliche Verordnung einnehmen, da es viele Nebenwirkungen hat wie: Erhöhung des Blutdruckes, des Zuckers, Abschwächung der Immunabwehr, Magengeschwüre, Gastritis ...

Wenn auch der Schwindel davon zurückging, könnte es daran liegen, dass der evtl niedrige vorhandene Blutdruck bei Ihnen gesteigert wurde.

Im folgenden habe ich eine Aufstellung möglicher Ursachen von Schwindel aufgelistet, was Ihnen evtl. weiterhelfen könnte.

Schwindel, Ursachen und Diagnostik:

Schwindel ist ein multidisziplinäres Problem und kann viele verschiedene Ursachen haben. Die Orientierung im Raum erfolgt über die Augen (Horizontale), das Gleichgewichtsorgan im Innen-Ohr (Felsenbein) und über die Muskelspindeln der Nackenmuskulatur. Demnach kann die Störung eines dieser Systeme zu Schwindel führen. Zur Klärung sind daher folgende Fachärzte zuständig:

1.) Internist:

Ausschluß von Herzrhythmusstörungen (bitte Langzeit-EKG durchführen lassen),

zu hoher/niedriger Blutdruck? Blutdruckmessung (3x/Tag, morgens,mittags,abends),

Blutzuckertagesprofil machen lassen,

Sauerstoffmangel:

Übergewicht, Lungenkrankheiten, Herzkrankheiten

O²-Druckmessung (Raucher/in?), Anämie? (niedrige Anzahl roter Blutkörperchen, Eisenmangel)

Durchblutungsstörungen des Gehirns: z.B. Einengung der Halsschlagadern durch Arteriosklerose;

Dopplersonografie der Halsschlagadern und der a.vertebralis durchführen lassen (kann auch der Neurologe durchführen).

Chemische Einflüsse? Umwelteinflüsse? (Lösungsmittel, Gase, Rauch, Vergiftungen, Drogen, Medikamente, Rauschmittel, Alkohol...)

2.) Orthopäde:

HWS röntgen lassen, Beweglichkeitsprüfung der HWS, Verspannungen der Nackenmuskulatur? (evtl. Massagen anwenden!)

3.) Augenarzt:

Visusprüfung (neue Brille?), Stellungsanomalien der Augen, Augenmuskellähmung

4.) Hals-Nasen-Ohrenarzt:

Prüfung des Gleichgewichtsorgans, Trommelfell u.s.w.

5.) Neurologe u. Psychiater:

Ausschluß neurologischer Krankheiten, Störungen des Kleinhirns, Durchblutungsstörungen des Gehirns, Gehirntumor (MRT des Gehirns machen lassen)

psychische Ursachen (Ängste, Überforderung, z.B. Steuernachforderung u.a....)

Über eine positive Bewertung mir 3-5 Sternen würde ich mich freuen. Bei Bedarf helfe ich gerne weiter und antworte nochmals.

Mit freundlichem Gruß, Dr. Nowak

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Und was denken sie über die Müdigkeit und Erschöpfungserscheinungen, manchmal überkommen sie mich total überraschend und auch diese Probleme waren mit Kortison um einiges besser?

Müdigkeit und Erschöpfung sind ebensolche allgemeine Symptome, die auf viele Ursachen hindeuten können. Auch ein niedriger Blutdruck kann dafür eine Ursache sein, ebenso wie Infektionskrankheiten, psychische Ursachen, Depressionen, eine Dystonie, Organkrenkheiten (Leber, Niere), Diabetes, Unterfunktion der Schilddrüse, auch neurologische Krankheiten, Herzfehler, Herzschwäche...

Um die Ursache zu klären, sind umfangreiche Untersuchungen durchzuführen wie Labor, internistische und neurologische Untersuchungen u.s.w.

Haben Sie noch Fragen dazu, dann können Sie diese hier stellen, ich antworte gerne nochmals. Ansonsten bitte ich um eine positive Bewertung mit 3-5 Sternen, nur so erhalte ich ein Honorar, danke. Alles Gute, Dr. Nowak

Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke!