So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 21284
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

eine Freundin von mir ist an Eierstockkrebs Stadium

Kundenfrage

eine Freundin von mir ist an Eierstockkrebs Stadium 1 erkrankt;

sie ist jetzt natürlich total fertig. Es beschäftigt sie ob es möglich ist den Eieestock zu erhalten, da sie erst 26 ist, Kinderwunsch und nur mehr winen Eierstock hat. Daher meine Frage, ist es möglich so viel wie möglich zu entfernen lassen und dann zu versuchen ob der Rest des Tumors durch die Chemo verschwindet? Danke. MfG

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Bei einer solchen Erkrankung ist es zwingend notwendig, das Krebsgewebe umfassend im Gesunden zu entfernen, alles andere würde ein zu grosses Risiko darstellen. Somit ist die Entfernung des Eierstocks hier leider nicht zu vermeiden.

Bezüglich des Kinderwunsches könnten vorher Eizellen entfernt und konserviert werden, um dann später eine künstliche Befruchtung durchzuführen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Aber so wie ich es richtig verstehe ist die Chemotherapie ha dafür da die Krebszellen zu zerstören. Sie hat sich das fest in den Kopf gesetzt, könnte sie es verweigern dass ihr dieser Eierstock entfernt wird? Ist doch auch ihre Entscheidung wenn sie das Risiko eingehen möchte oder?
Danke. lg
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sicher steht ihr die Entscheidung darüber zu. Grundsätzlich ist aber eben das übliche und zu empfehlende Vorgehen, das betroffene Gewebe so umfassend wie möglich zu entfernen.

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen,

ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es,

die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank.

MfG,

Dr. N. Scheufele