So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1067
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Habe bläschen am kompletten Körper, was ist das? Immer in

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe bläschen am kompletten Körper, was ist das? Immer in kleinen "Gruppen", etwa die Größe eines Cent-Stücks

Sehr geehrter Ratsuchender,

können Sie einige Fotos schicken? Nahaufnahmen und aus dem Abstand, so daß man die Verteilung am Körper sehen kann ?

Haben sie dabei Juckreiz oder Schmerzen ?

Hatten Sie oder jemand aus ihrer Blutsverwandtschaft schon mit Neurodermitis / Ekzemen, anderen Hauterkrankungen, Allergien, Asthma, Heuschnuschnupfen zu tun ?

Nehmen Sie Medikamente ? Evtl. Antibiotika ? Hatten Sie einen Infekt oder eine andere akute Erkrankung ?

Gab es sonst Besonderheiten in letzter Zeit ?

Hatten Sie schon Windpocken ?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

PS : Ich logge mich jetzt aus, schaue dann morgen früh nach Ihrer Antwort.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrte Frau Dr. Hoffmann,die Bläschen sind in kleinen Clustern, Bspw. auf dem Fußrücken, Knöchel, Knie, Arm und an den Körperseiten (teils einzeln). Sie glänzen gegen das Licht und sind leicht erhaben.
Manche Stellen jucken.
Auch um die Augen hatte ich starken Ausschlag, normalerweise habe ich eine sehr gute Haut.
Angefangen hat das ganze vor etwa 6-8 Wochen, meine Verwandten haben keine Hautprobleme.
Zu bemerken ist, dass meine Freundin im selben Zeitraum Hautprobleme bekommen hat, bei ihr sieht es eher nbrach Neurodermitis bzw. roten, trockenen Flecken aus die sie überall am Körper bekommen hat. Kann es eine sexuell übertragbare Krankheit sein?
Einen HIV-Test habe ich letzte Woche gemacht, er war negativ.
Ich habe keine bekannten Allergien und nehme keine Medikamente. In letzter Zeit habe ich häufiger Sodbrennen, mein Magendeckel schließt nicht richtig.
Mit freundlichen Grüßen
Tonka Solina

Sehr geehrter Ratsuchender,

auf der 1. Nahaufnahme sehe ich Schuppen, auf der 2. glänzende Hautverdickungen bzw. Knötchen. Wässergefüllte Bläschen kommen bei mir nicht sicher an. Ist das richtig ?

Dies kann zu einem Lichen ruber passen, das ist eine nicht infektiöse Immunreaktion der Haut, häufig streßbedingt, ähnlich der Neurodermitis. Auch Infekte, Einnahme von Medikamenten können so etwas auslösen.

Andere mögliche Diagnosen könnten sein:

Pityriasis lichenoides et varioliformis (kommt häufig nach Infekten, erst akut, kann chronisch werden)

Eine Form der Schuppenflechte

Da Ihre Freundin auch betroffen ist, muß man schon über Ansteckung nachdenken. Hier ist in erster Linie an Scabies (Krätze), eine Milbeninfektion zu denken. Diese ist gekennzeichnet durch Juckreiz, der in Bettwärme, d.h. vor allem nachts, stärker wird. Bei der Scabies ist der Juckreiz insgesamt jedoch recht stark. Dies würde die Ekzeme bei Ihrer Freundin erklären, da der Körper auf Milben reagiert, mit dem Versuch, diese abzutöten und unschädlich zu machen. Dabei ist das Immunsystem beteiligt. Die Betroffenen kratzen wegen des Juckreizes, wodurch sich häufig bei der Scabies Ekzeme (aussehend wie Neurodermitie) quasi darüberlegen.

Die Milben überleben außerhalb des Körpers, weshalb man Sie sich an öffentlichen Plätzen durchaus unbemerkt "einfangen" kann.

Durch Körperkontakt werden sie leicht übertragen.

An eine Geschlechtskrankheit denke ich da nicht. Voraussetzung dafür wäre ja, daß einer von Ihnen beiden fremdgegangen wäre, um diese zu bekommen. Und es ist auch kein typisches Bild.

Wenn es sich nicht um Krätze handelt und z.B. Sie Lichen ruber und Ihre Freundin Neurodermitis hätte, wäre ein psychosomatischer Auslöser denkbar. Dies könnte sein, daß Sie beide unter Streß stehen und über die Haut reagieren, oder daß es innerhalb Ihrer Beziehung ein Problem gibt, worüber Sie sich vielleicht gar nicht unbedingt im Klaren sein müssen.

Oft sind Körpersymptome die ersten Anzeichen, die den Menschen aufmerksam machen wollen.

Daher können Sie sich beide die Frage stellen.

Fühle ich mich wohl in meiner Haut ?

Benötige ich Abstand und gebe dem keinen Raum ?

Die Haut regelt Nähe und Distanz, und häufig bedeutet Körpersprache da, daß mehr Distanz in Beziehungen nötig wäre, damit man sich wohl fühlt. Das kann verbunden sein mit dem Thema, mehr Zeit für sich selbst und die eigenen Bedürfnisse zu benötigen.

Sehr gut wäre, wenn Sie beide zusammen zeitnah einen Hautarzt aufsuchen. Möglicherweise kann die genaue Diagnose gestellt werden, wenn sich ein Hautarzt Ihre Haut direkt anschauen kann. (Wir dürfen hier auch keine verbindlichen Diagnosen stellen)

Lassen Sie sich nach Möglichkeit bitte nicht vom Hausarzt Cortisoncreme verordnen. Dies verfälscht meistens das Bild, so daß es später für einen Hautarzt schwerer sein kann, die Diagnose zu stellen.

Hautaerzte haben meist lange Wartezeiten, aber einige bieten auch offene Sprechstunden an. Da muß man zwar warten, aber

Abklärung wäre für Sie wichtig, damit Sie richtig behandeln können.

Wenn meine Antwort hilfreich ist, bitte ich um eine positive Bewertung (3-5 Sterne).

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.