So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 35629
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

habe eine Schläfenlappenepilepsi laut Uniklinik Bonn

Diese Antwort wurde bewertet:

habe eine Schläfenlappenepilepsi laut Uniklinik Bonn;

Seit einiger Zeit kann ich abends schlecht sehen bzw. auf dem Handy gar nichts sehen. War am Freitag beim Optiker. Der Weitest hat ergeben , dass der Optiker nichts für mich tun kann, egal wie er die Geräte einstellt, es ist keine bessere Lesequalität machbar. Kann die Verschlechterung von den Medikamenten für die Epilepsi kommen? Was kann ich jetzt Unternehmen. FG G.H.

Guten Tag,

Welche Medikamente nehmen Sie denn gegen die Epilespsie?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Medikamente aktuell: Carbamazipin 600 mg = 1 - 0 - 1; Levetiracetam-neuraxpharm 1000 mg = 1 - 0 - 1 und 250 mg = 0 - 0 - 1
und Betavert 6 mg = 1 - 0 - 1 und Nall Schwedentabletten 250 mg = 1 - 0 - 1 dazu kommt seit Sept.2017 Xarelto 20 mg, die ich bis 28.02.18 einnehmen soll und wegen Familie (Vater und Brüder = Herzinfarkte) nehme ich seit 1.1.18 Atorvastatin Basics
mit 20 mg morgens 1 Tablette. Vielleicht sind die Tabletten seit Sept. 17 und jetzt Jan. 18 Schuld an der Sehschwäche.

Danke. Carbamazepin kann zu Linsentrübung (grauer Star) führen, die der Optiker nicht erkennen kann, die aber leicht durch einen kleinen Eingriff zu therapieren ist. Bitte wenden Sie sich an Ihren Augenarzt,der diese Verdachtsdiagnose schnell überprüfen kann. Natürlich ist auch ein bisher nicht erkannte Blutung durch Xarelto an der Netzhaut vorstellbar, aber die macht eher schwarze Flecken statt ein generell schlechteres Sehen.

Ich vermute daher einen grauen Star. Ihr Augenarzt kann Ihnen da weiter helfen!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Sie haben meine Antwort gelesen, meine schnelle Hilfe aber noch nicht mit einer freundlichen Bewertung honoriert. Haben Sie noch eine Frage dazu? Dann fragen Sie gern!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.