So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1002
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Guten TagIch habe eine ganz banale Frage: Ist eine Grippe

Diese Antwort wurde bewertet:

Ist eine Grippe ohne Fieber möglich?;

Ich frage dies deshalb, weil ich mich seit 2 Tagen genau so fühle wie bei einer Grippe. Also abgeschlagen, schwach, erschöpft, müde, Kältegefühl, und vor allem Gliederschmerzen und Muskelschmerzen. Es fühlt sich alles fast so an wie das letzte Mal vor Jahren, als ich eine Grippe mit Fieber hatte. Nur eben dass diesmal das Fieber fehlt, obschon ich mich fiebrig fühle. Auch Halsschmerzen, Schnupfen und Husten halten sich in Grenzen.

Kann es theoretisch trotzdem eine Grippe sein? Es hat sogar so angefangen wie bei einer Grippe, nämlich aus heiterem Himmel hatte ich plötzlich kalt und fühlte mich krank und erschöpft.

Bloss eine Erkältung kann ich mir nicht vorstellen - der schlagartig beginnende Verlauf und das ziemlich schlechte Allgemeinbefinden wären irgendwie nicht typisch dafür.

Freundliche Grüsse

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist gut möglich, daß Sie mit einem Grippevirus kämpfen. Das Fieber gehört zwar zum Vollbild der Grippe dazu, wie man so sagt.

Es ist aber so, daß Ihr Immunsystem gegen den Virus kämpft und dabei unterschiedlich erfolgreich sein kann. Das andere Extrem zur voll ausgeprägten Grippe ist, daß Sie mit Grippeviren konfrontiert sind, Ihr Immunsystem mit diesen fertig wird, ohne daß Sie überhaupt etwas davon merken. Nicht jeder steckt sich ja sichtbar an, wenn er mit Grippekranken zu tun hat. Dennoch ist das Immunsystem dann unsichtbar beschäftigt, die Viren im Zaum zu halten

Offenbar ist Ihr Immunsystem jetzt relativ erfolgreich. Damit es nicht noch mehr wird, empfehle ich Ihnen, sich so zu verhalten als hätten Sie Grippe: Krankschreiben lassen, hinlegen, gut ausruhen, ausreichend trinken, leichte Kost, alles was Ihnen in solchen Situationen hilft. So unterstützen Sie Ihr Immunsystem am besten.

Es gibt generell auch Menschen, die kaum Fieber entwickeln, wenn Sie einen Infekt haben.

Wenn meine Antwort hilfreich ist bitte ich um eine positive Bewertung (3-5 Sterne).

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Vielen Dank für Ihre schnelle und nachvollziehbare Antwort.Ein Verständnisfrage habe ich aber noch: Verstehe ich das richtig: Mein Immunsystem ist relativ erfolgreich (wie sie schreiben), weil es ohne Fieber zu erzeugen gegen das Virus arbeiten kann?Ich hoffe nur, dass ich die letzten zwei Tage nicht zuviel gemacht habe. Ich arbeitete zwar nicht weil ich ohnehin Urlaub habe, jedoch habe ich Hausarbeiten verrichtet (Wäsche, Staub saugen) und ging am Freitag auch einkaufen.

Die Verständnisfrage: ja, das haben Sie richtig verstanden.

Was das Ausruhen angeht: da können Sie ruhig Ihrer Intuition folgen, ausprobieren, was noch gut zu verkraften ist und was nicht.

Ich wollte vor allem ausdrücken, daß das Immunsystem mehr Ruhe und Unterstützung braucht und Sie nicht voll leistungsfähig sind. Das wird ja schon durch die Erschöpfung und Abgeschlagenheit angedeutet.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann