So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 27486
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

hab seit 7 Wochen Probleme an meine Nasen. bekam 3 mal

Kundenfrage

hab seit 7 Wochen Probleme an meine Nasen;

bekam 3 mal Antibiotika.
12 Stück 1-0-1
3 Stück 0-0-1
20 Stück 1-1-1 Amoxil 750 mg
Nasenspray
Ibrufen Aspirin

ich hab immer noch ein Pochen in der Nase ob ich mit einer Maske herum laufen würde. Kopfschmerzen. Gliederschmerzen

Man hat mir geröntgt und da kam eine leichte Entzündung der Nasen.

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Tag,

Welche Art Nasenspray haben Sie bekommen? Hat man mal Blut abgenommen?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
ja Normaler Blutbild
Nasenspray Mometasonfuroat Cipla
Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 7 Monaten.

Bei einem normalen Blutbild kann man davon ausgehen, dass die Beschwerden nicht auf Grund einer bakteriellen Infektion bestehen. Man sollte darum auf keinen Fall erneut Antibiotika geben!

besser als Momatason wirkt oft Nasonex, das aber verschreibungspflichtig ist. Zusätzlich würde ich inhalieren (z. B. mit dem Bronchoforton Inhalierset) oder die Heilung mit z. B. Gelomyrtol- Kapseln fördern.

Auf jeden Fall sollten Sie HNO- ärztlich untersucht werden. In seltenen Fällen stecken ungewöhnliche Krankheiten (z. B. rheumatischer Art, wie der M. Wegener) oder Verstopfungen der Ausführungsgänge der Nebenhöhlen dahinter.

Sie sollten Ihre Immunabwehr wegen der intensiven Antibiose, die die Darmflora schädigt, mit z. B. Symbioflor wieder aufbauen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen und wünsche Ihnen das Allerbeste!

Experte:  Dr. Gehring hat geantwortet vor 7 Monaten.

Guten Tag,

Gern war ich ausnahmsweise für Ihre Frage da, obgleich Sie Ihren juristischen Experten immer noch nicht positiv bewertet haben. Sie haben meine Antworten gelesen und ich hoffe, sie waren für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring