So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2136
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

Nach zwei Jahren fortschreitender Gelenkschäden bei

Kundenfrage

Nach zwei Jahren fortschreitender Gelenkschäden;

bei Normalgewicht und Mitte 40, Nachtschweiß, brennenden Augen, Augenrändern suche ich händeringend nach einer Diagnose und idealerweise Heilung bzw Stoppen des Fortschreitens. Lt Blutanalysen kein Rheumafaktor. Leukozyten um die 4000, äußerst niedrige Eisen und Vitamin D Werte (trotz Gesunder Ernährung und Aufenthalt in der Sonne). Paralle starke Schwäche wie Krippe.

Eine vor mehr als 25 Jahren stattgefundene postoperative Osteomyelitis am Oberschenkelknochen wurde lt Szintigrafie ausgeschlossen. Suche Kontakt zu entsprechender Arztpraxis. Danke ***** *****

Die o.g. Angaben beschreiben meine Situation größtenteils. Welche Angaben bzw zu welchem Aspekt fehlen? Knorpelschäden sind in mehreren Gelenken per MRT ersichtlich. Spürbare Gelenkruckeln Knie, Fuß, Hüfte, Schultern.

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Medizin
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Abend und willkommen auf JA.

Der Vitamin D Mangel kann den grössten Teil Ihrer Beschwerden erklären. Auch könnte eine Sprue (Glutenenteropathie) eine Rolle spielen.

Mein Rat wäre eine hochdosierte konswquente Vitamin D Therapie mit Calctriol zu starten und im Blut die Transglutaminase Antikörper bestimmen zu lassen.

Wenn ich Ihnen mit meinen Auführungen helfen konnte, freue ich mich über eine positive Bewertung. Andernfalls setzen Sie unseren Dialog einfach fort.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vitamin D habe ich seit Messung ab Herbst 2016 erfolgreich aufgefüllt. Trotzdem weitere Verschlechterung genannter Symptome. Meine Frage ist mit dem Rat nach Vitamin D Kur nicht beantwortet, das hatte ich schon getan. Dies sollte nur ein Hinweis sein da der Körper bei genannten Bedingungen offensichtlich Vitamin D verbraucht hat. Der Grund für die altersuntypischen Schäden und das rasche Voranschreiten sind die Frage! Danke ***** *****
Experte:  Walter Schuermann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Ich hatte konkret empfohlen mit Calcitriol zu therapieren (dies ist die aktive Form des Vitamin D). Ich weiss nicht, ob dies so erfolgt ist. Ausserdem habe ich eine Glutenenteropathie angesprochen, das hatten Sie vielleicht übersehen.

Mein Eindruck ist, dass wir nicht weiterkommen und gebe daher die Frage zur weiteren Bearbeitung durch einen Kollegen wieder frei.

Danke für Ihr Verständnis.